| 00.00 Uhr

Heinsberg
26 Anwärter auf gehobenen Dienst

Heinsberg. Eine erfreulich hohe Einstellungsquote verzeichnete die Kreispolizeibehörde zum Ende der Einstellungskampagne. Mit ihrem Einstieg in den gehobenen Polizeidienst steht 26 Kommissar-Anwärterinnen und -Anwärtern aus dem Kreis Heinsberg ein spannendes und vielseitiges Berufsleben bevor. Bevor sie von ihren zukünftigen Behördenleitern ihre Ernennungsurkunde erhielten, wurden die angehenden Polizistinnen und Polizisten in ihrer Heimat-Polizeibehörde willkommen geheißen. Polizeidirektor Friedhelm Hinzen zeigte sich sehr erfreut über die hohe Anzahl von Kommissaranwärterinnen und -anwärtern als Ergebnis einer intensiven Nachwuchswerbung im Kreis Heinsberg. Den jungen Kolleginnen und Kollegen gab er die besten Wünsche für eine erfolgreiche Polizeikarriere mit auf den Weg: "Sie haben einen interessanten und abwechslungsreichen, vor allem aber verantwortungsvollen Beruf gewählt. Ich wünsche Ihnen, dass Sie den hohen Ansprüchen gerecht werden und das Studium erfolgreich meistern", so der Abteilungsleiter der Polizei im Kreis Heinsberg.

Von der landesweit hohen Zahl der insgesamt 1642 Neueinstellungen, konnten die Polizeibewerber aus dem Kreis Heinsberg wieder besonders profitieren.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heinsberg: 26 Anwärter auf gehobenen Dienst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.