| 00.00 Uhr

Kreis Heinsberg
3,3 Millionen Euro für Kinder

Kreis Heinsberg. Jugendämter bekommen zusätzliches Geld für die Kindergärten.

Nachdem die nordrhein-westfälische Landesregierung die Zahlen für die Investitionsprogramme von Land und Bund zur Kinderbetreuungsfinanzierung bekanntgegeben hat, stellen die Kreis Heinsberger Landtagsabgeordneten der CDU, Bernd Krückel und Thomas Schnelle, fest: "Für den Kreis Heinsberg enthält das Investitionsprogramm dringend benötigte Fördermittel in Höhe von 3,3 Millionen Euro."

Auf das Jugendamt Erkelenz entfallen davon 587.852 Euro und auf das in Hückelhoven 579.591 Euro. Das Kreisjugendamt, das auch für Wassenberg und Wegberg zuständig ist, erhält laut Schnelle und Krückel 1,2 Millionen Euro. Weiteres Geld fließt an die anderen Jugendämter im Kreis Heinsberg. Mit den Fördermitteln können die Jugendämter den Platzausbau der Kindertageseinrichtungen für Kinder vom Säuglingsalter bis zum Schuleintritt angehen. "Die Landesregierung löst ihr Versprechen gegenüber der kommunalen Familie ein, die Gelder für Investitionen in die Kinderbetreuung nach einem transparenten Verfahren zu verteilen. Die Jugendämter erhalten durch die Zusagen einen größeren finanziellen Spielraum. So wird in einer angespannten Finanzsituation bei der Kinderbetreuung Planungssicherheit für alle Akteure geschaffen", erklären Schnelle und Krückel.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Heinsberg: 3,3 Millionen Euro für Kinder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.