| 00.00 Uhr

Kreis Heinsberg
51 Adressen im Kreisgebiet, um Kunst zu erleben

Kreis Heinsberg. An der "Kunsttour 2015" beteiligen sich wieder Künstler aus dem gesamten Kreisgebiet. Eine Jury wählte sie aus.

Am ersten Maisonntag ist es wieder soweit: Kunstfreunde finden 51 Möglichkeiten im Kreisgebiet, Kunst anzuschauen und Künstlern zu begegnen bei der "Kunsttour 2015". Die Werke, Arbeitstechniken und Herangehensweisen sind dabei so vielseitig wie die teilnehmenden Künstler selbst. Von klassischer Malerei, über Collagen und Skulpturen bis hin zu Glaskunst reichen in diesem Jahr die Ausdrucksweisen. Zeit, die Arbeiten in Augenschein zu nehmen und die Schaffenden selbst kennenzulernen, bleibt dabei genug: Am Sonntag, 3. Mai, sind die Ateliers und Ausstellungen wieder von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Viele Ausstellungen zeigen die Werke bereits am Samstag.

"An keinem Tag im Jahr ist es in der Freizeit-Region Heinsberg so einfach, Kunst zu erleben und mit einem Ausflug zu verbinden wie bei der Kunsttour", sagt Patricia Thiel, Geschäftsführerin des die Kunsttour koordinierenden Heinsberger Tourist-Service (HTS). Im gesamten Kreisgebiet werden Kunstschaffende ihre Arbeiten präsentieren. Ein begleitender Informations-Flyer hält die Adressen von insgesamt 36 Ateliers und 15 Ausstellungen bereit und vereint sie übersichtlich auf einer Karte. So lassen sich die Kunstbesuche bequem als Routen für den Rad- oder Wanderausflug planen. Genau diese Kombination sieht der HTS auch als Teil des Erfolges an. "Die Kunsttour ist inzwischen bei vielen Besuchern als fester Termin im Jahr eingeplant. Das merkt man an den vielen bekannten Gesichtern bei den Ausstellungen. Trotzdem schafft es die Veranstaltung immer, neue Besucher anzulocken", sagt Patricia Thiel.

Auch in diesem Jahr ist die Bandbreite künstlerischer Ausdrucksformen enorm groß. Neben klassischer Malerei, Zeichnungen, verschiedenen Drucktechniken und Skulpturen werden auch Plastiken, Installationen sowie fotografische und textile Arbeiten vorgestellt. Noch stärker als in den Jahren zuvor wird die Glaskunst vertreten sein mit Arbeiten von Sabine Lintzen aus Sittard (Grenzübergang bzw. Fußweg von Millen), Harry Smeets aus Gangelt, Detlef Tanz und Martina Zilles aus Wegberg-Tüschenbroich.

Wie in jedem Jahr mussten sich Künstler für die Teilnahme an der Kunsttour bewerben. Ihre eingereichten Arbeiten wurden von einer unabhängigen Jury bewertet. Bewerber, deren Werke den Wertungskriterien der Jury standhielten, wurden zur Kunsttour eingeladen.

Auch in diesem Jahr koordiniert der HTS federführend die Vorbereitungen der Tour mit Künstlern und Verbänden. Für den finanziellen Rahmen sorgen die Sponsoren. In diesem Jahr helfen unter anderem die Kreissparkassen-Kunststiftung, NEW/West Energie und Verkehr und Minkenberg Medien, die Kunsttour umzusetzen.

Information 33 Künstlerateliers und 18 Gruppenausstellungen und Schauen an besonderen Orten listet der Flyer zur Kunsttour 2015 auf, der in öffentlichen Einrichtungen ausliegt und im Internet heruntergeladen werden kann: www.kunsttour-hs.de.

(aha)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Heinsberg: 51 Adressen im Kreisgebiet, um Kunst zu erleben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.