| 00.00 Uhr

Kreis Heinsberg
Ab auf's Rad!

Kreis Heinsberg. Der Niederrheinische Radwandertag an Rhein und Maas feiert diesmal Jubiläum: Bereits zum 25. Mal heißt es am 3. Juli wieder "hinauf auf den Sattel und hineingetreten in die Pedale". In 72 Städten zwischen Rhein und Maas wird geradelt. Von Michael Heckers

Am Sonntag, 3. Juli, gibt es den Niederrheinischen Radwandertag (NRWT) bereits ein Vierteljahrhundert. Das Routenangebot bei dieser Veranstaltung reicht von Kurzstrecken (20 Kilometer) bis zu einer Tagesroute (70 Kilometer). Alle zehn Kommunen im Kreis Heinsberg beteiligen sich mit eigenem Programm. Dazu zählen Spaßwettkämpfe wie das Menschenkickerturnier des Kinderschutzbundes in Erkelenz, Musik mit Livebands, Informationen von Fahrradhändlern und Gesundheitsorganisationen wie Caritas oder DRK oder privaten Anbietern im Bereich Sport und Fitness.

Der Heinsberger Tourist-Service (HTS) hat die Streckenkoordination für die 16 Rundkurse übernommen, die in Teilen oder komplett im Kreis Heinsberg liegen. Sie wurden so gewählt, dass sie Radelspaß mit den schönen Seiten der Freizeit-Region verbinden. Sie führen vorbei an Flüssen, Wasserschlössern und Wind- oder Wassermühlen sowie durch Kulturlandschaften und Wälder. Die Strecken bieten sowohl für ausdauernde Fahrer wie Gelegenheitsradler und Familien passende Auswahl. Auch in diesem Jahr werden wieder zwei spezielle Touren angeboten: Die Wirtschaftsförderung der Stadt Heinsberg bietet eine Route für Menschen mit Handicap entlang des Lago Laprello in Heinsberg an und die Stadt Erkelenz eine kurze Tour für Familien. Weitere Informationen dazu gibt es in den Rathäusern der beiden Städte.

Den offiziellen Startschuss des Radwandertages geben die Bürgermeister um 10 Uhr. Um 17 Uhr endet das Rahmenprogramm. Im Kreis Heinsberg können Radler ihre Tagesroute zusätzlich unter Zuhilfenahme des Rad- und Freizeitbusses der WestVerkehr GmbH planen. Wer spätestens am Vortag nach dem Prinzip "Bei Anruf Bus" die Multibus-Hotline 02431 886688 wählt, wird an der vereinbarten Haltestelle abgeholt und kann so seine Fahrtstrecke wesentlich verlängern. Der Bus verkehrt ohne festen Linienweg und ohne fixe Fahrplanzeiten zwischen 9 und 20 Uhr von Haltestelle zu Haltestelle.

Einen besonderen Akzent setzt Erkelenz mit der 4. Stadtmeisterschaft im Menschenkicker (ab 10.15 Uhr) auf dem Markt. Der Radwandertag bietet die passende Kulisse für das vom Kinderschutzbund Erkelenz organisierte Spaßturnier, das von zahlreichen Vereinen und Unternehmen der Stadt mitgetragen wird. Der Erlös kommt vollständig den Kindern und Jugendlichen der Stadt zugute. Die Erkelenzer Vereine werden bunte Aktionsstände präsentieren. Auch der vom Rotary Club Heinsberg für die Jugendarbeit im Kreis Heinsberg gespendete Bauwagen "Das U-Boot" wird vor Ort sein. Die Akteure des Kinderschutzbundes verwalten und organisieren den Bauwagen. Anmeldungen zum Turnier sind noch bis heute möglich (anmeldung-menschenkicker@kinderschutzbund-erkelenz.de). Außerdem sorgt die Geilenkirchener Band Streetlight (ab 16.30 Uhr) für fetzige Klänge. Der Silver Wings Square Dance Club Heinsberg tritt in stilechter Kleidung zu Rock-, Pop- und Countryklängen auf und lädt später auch zum Mittanzen ein (ab 14 Uhr). Das Spielmobil des Jugendamtes unterhält die kleinen Gäste, und am Caritas-Stand kann man seinen Blutdruck messen lassen.

In Hückelhoven ist am Haus Sodekamp-Dohmen an der Rurbrücke in Hilfarth, Breite Straße, der Dreh- und Angelpunkt des Tages und Start für vier Routen in die Region, darunter eine Familientour. Auch wer nicht aufs Rad steigt, bekommt einiges geboten. Die Firma Zweiradfahrzeuge Huff wird in einer Ausstellung die neuesten Fahrradtrends präsentieren und einen Fahrradservice und Pannendienst anbieten. Die Caritas Pflegestation Hückelhoven misst Blutdruck und Blutzucker. Für das leibliche Wohl der Radsportfreunde und Besucher ist durch die Gastronomie der Familie Dohmen gesorgt. Um 17 Uhr beginnt am Haus Sodekamp-Dohmen die Ziehung der Tombola-Gewinne. Jeder Teilnehmer, der bis dahin seine Starterkarte mit drei Stempeln aus den verschiedenen Städten wieder abgegeben hat, kann einen der lukrativen Preise rund ums Rad gewinnen.

Eine große Tombola mit Ziehung um 17 Uhr bietet auch die Stadt Wassenberg wieder an, durch die sieben Radwanderstrecken führen. Zentrum für Rast, Unterhaltung und Information ist der Roßtorplatz. Für Unterhaltung sorgt das moderierte Programm mit Interviews und Live-Musik auf der Bühne. Das Duo MaNo (Manfred Geilhaupt und Norbert Dahmen) spielt Klassiker aus Rock, Blues, Country und Folk. Caritas und Johanniter-Stift geben an ihren Ständen Tipps zur Gesundheitsvorsorge und Informationen; sie gewährleisten auch den Sanitätsdienst. Die Praxis für Physiotherapie und Gesundheitssport "Physio Vision" informiert an einem Stand über ihre Leistungen ebenso wie der Wiza Sportsclub aus Wassenberg. Für Kinder gibt es ein eigenes Programm. Natürlich darf Sammy nicht fehlen: Das Maskottchen der Stadt Wassenberg steht zwischen 12 und 16 Uhr für Fotos bereit. Für das leibliche Wohl sorgen neben den Gastronomiebetrieben wieder die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr am Grill.

In Wegberg ist die Kontrollstelle für den Niederrheinischen Radwandertag an der Wegberger Mühle eingerichtet. Dort gibt es eine Rastmöglichkeit in gemütlicher Atmosphäre am Stadtpark. Am Radwandertag wird an der Wegberger Mühle ein Fahrradreparatur- und Ersatzteil-Service angeboten. Wertvolle Informationen rund um die Themen Gesundheit und Fitness halten Mitarbeiter des Activ-Centrums bereit. Der City-Trödelmarkt in der Innnenstadt beginnt um 11 Uhr. Jeder kann mitmachen (Standgebühr: acht Euro je Stand, Anmeldung unter 02434 83109 oder per E-Mail an stadtmarketing@stadt.wegberg.de). Um 13 Uhr beginnt eine Oldtimershow auf dem Rathausplatz, ab 15 Uhr spielt Rene Pütz, der Frontmann der Band "Booster", im Biergarten von Japi's. Um 17 Uhr findet eine Verlosung an der Wegberger Mühle statt. Mitmachen können alle Teilnehmer des Radwandertags, die eine abgestempelte Teilnehmerkarte in Wegberg abgegeben haben. Zu gewinnen gibt es ein hochwertiges Fahrrad sowie Gutscheine der Hotels und der Gastronomie.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Heinsberg: Ab auf's Rad!


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.