| 11.53 Uhr

Raubüberfälle in der Region
Ausbrecher aus der JVA Heinsberg gefasst

Raubüberfälle in der Region: Ausbrecher aus der JVA Heinsberg gefasst
Aus der JVA Heinsberg flüchtete der 21-jährige Gefangene. Nur eine Woche später überfiel er einen Supermarkt. Nun konnte der Mann gefasst werden. FOTO: RPO
Kreis Heinsberg. Am Dienstagabend hat die Polizei einen gesuchten Ausbrecher aus einer Heinsberger JVA gefasst. Der 21-Jährige soll mehrere Raubüberfälle im Kreis Heinsberg begangen haben. 

Wie die Polizei mitteilte, wurde der 21-Jährige am Dienstagabend gegen 19.15 Uhr in Eschweiler in der Brauhausstraße ein gesuchter Straftäter und Ausbrecher festgenommen. Der 21-Jährige steht in dringendem Tatverdacht, im Herbst letzten Jahres mehrere Raubüberfälle in Würselen und Eschweiler begangen zu haben.

Die Polizei nahm ihn Ende Oktober 2015 fest. Er kam in die JVA Heinsberg in Untersuchungshaft. Dort gelang ihm am 4. Mai die Flucht. Die Fahndungsmaßnahmen in der Region nach dem 21-Jährigen, der keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, verliefen zunächst ohne Erfolg.

Erneuter Überfall in Eschweiler

Montagabend gegen 21.21 Uhr kam es erneut zu einem Raubüberfall auf einen Supermarkt. In Eschweiler, in der Straße "Am Langwahn" bedrohte ein Täter die Kassiererin des Markts mit einem Messer und forderte die Herausgabe des Bargeldes. Anschließend flüchtete er mit der Beute. Nach Auswertung der Videoüberwachung schreiben die Ermittler diese Tat ebenfalls dem entwichenen Straftäter zu.

Ein Hinweis aus der Bevölkerung brachte die Fahnder schließlich auf seine Spur. Als die Beamten ihn am Dienstagabend dann antrafen und ansprachen, versuchte er erneut zu fliehen. Er konnte jedoch direkt überwältigt und festgenommen werden.

(skr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Raubüberfälle in der Region: Ausbrecher aus der JVA Heinsberg gefasst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.