| 11.35 Uhr

Unfall in Heinsberg
Autofahrer übersieht Gegenverkehr - sieben Verletzte

Heinsberg. Bei einem Verkehrsunfall an einer Kreuzung in Heinsberg sind sieben Menschen verletzt worden, zwei von ihnen schwer.

Ein 21-jähriger Mann aus den Niederlanden hatte beim Linksabbiegen mit seinem Auto den Gegenverkehr übersehen und war am Samstag an der Kreuzung Karl-Arnold-Straße/Borsigstraße mit einem entgegenkommenden Wagen zusammengeprallt. Dabei wurde nach Informationen der Polizei von Sonntag der Beifahrer in dem zerstörten Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Die Feuerwehr befreite ihn.

Auch eine mitfahrende Frau erlitt schwere Verletzungen. Beide kamen ins Krankenhaus. In dem anderen Auto gab es fünf Leichtverletzte.

Die Polizei bittet Zeugen des Unfalls, sich zu melden. Telefon 02452 9200

(sef/lnw)