| 00.00 Uhr

Kreis Heinsberg
Bürgerbeteiligung für Erdgas-Pipeline beginnt am 9. Mai

Kreis Heinsberg. Der Fernnetzbetreiber "Open Grid Europe" will bekanntlich eine 215 Kilometer lange Erdgas-Pipeline von Aachen-Lichtenbusch bis Legden bei Ahaus bauen. Verlaufen könnte sie auf ihrer Strecke durch das südliche Stadtgebiet von Hückelhoven, um danach entweder südöstlich oder nordwestlich an Erkelenz vorbei nach Mönchengladbach geführt zu werden.

In Erkelenz war über das Projekt in einer Bürgerveranstaltung Mitte Februar informiert worden (die RP berichtete ausführlich).

Die Bezirksregierung Köln leitet nun das Raumordnungsverfahren für diese Erdgasfernleitung "ZEELINK 1" ein mit Auslegung der Verfahrensunterlagen und Beteiligung der Öffentlichkeit. Vom 9. Mai bis einschließlich 1. Juli können betroffene Bürger die Unterlagen einsehen und eine Stellungnahme abgeben. Die Verfahrensunterlagen liegen in dieser Zeit bei den Bezirksregierungen Köln und Düsseldorf sowie den betroffenen Kreisen, darunter auch dem Kreis Heinsberg, öffentlich aus. Das Projekt ZEELINK sei ein wesentlicher Bestandteil einer Erdgasleitungsinfrastruktur, die für die Umstellung von niedrigkalorischem L-Gas auf das hochkalorische H-Gas erforderlich ist, teilt die Bezirksregierung in ihrer Information mit.

Stellungnahmen können schriftlich, per E-Mail (ROV.ZEELINK1@bezreg-koeln.nrw.de) oder zur Niederschrift bei den auslegenden Behörden abgegeben werden.

(aha)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Heinsberg: Bürgerbeteiligung für Erdgas-Pipeline beginnt am 9. Mai


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.