| 00.00 Uhr

Heinsberg
Bundesfreiwilligendienst in der Rurtal-Schule

Heinsberg. Das Schulleben der Rurtal-Schule in Oberbruch, Förderschule mit dem Förderschwerpunkt "Geistige Entwicklung", ist seit der Gründung 1976 unter anderem durch junge Männer, die dort ihren Zivildienst ableisteten, geprägt worden.

Im Laufe der Zeit wurden diese "Helfer"-Stellen ergänzt durch junge Frauen und Männer, die zunächst im "Freiwilligen Sozialen Jahr" (FSJ) und jetzt im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes mit dazu beigetragen haben, den Schulalltag für Schülerinnen und Schüler mit geistigen Behinderungen zu erleichtern und zu bereichern. Die Rurtal-Schule kann für das neue Schuljahr ab 22. August noch Stellen im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes anbieten, wobei auch das männliche Element sehr gefragt ist, teilt Schulleiter Volkmar Gilleßen mit.

Die Rurtal-Schule bittet junge Menschen, die Interesse an einem Freiwilligendienst in einer attraktiven Förderschule mit einem hohen Ansehen und vielfältigen Angeboten haben, Kontakt aufzunehmen mit der Rurtal-Schule, Parkstraße 23, 52525 Heinsberg-Oberbruch, Telefon 02452 96700, E-Mail: rurtal-schule@kreis-heinsberg.de, Ansprechpartner: Volkmar Gilleßen und Britta Frenken.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heinsberg: Bundesfreiwilligendienst in der Rurtal-Schule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.