| 00.00 Uhr

Hückelhoven/Erkelenz
Drei schwere Unfälle

Hückelhoven/Erkelenz: Drei schwere Unfälle
Ein Unfall mit tragischem Ausgang ereignete sich Samstagabend am Ortseingang von Hückelhoven-Ratheim. FOTO: Heldens
Hückelhoven/Erkelenz. Am Wochenende ist ein 20-jähriger Mönchengladbacher bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Zwei weitere Unfälle forderten Schwerverletzte.

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Hückelhoven ist am Samstagabend ein 20-jähriger Mönchengladbacher ums Leben gekommen. Der junge Fahrer war mit seinem Auto auf einer Landstraße vor einen Baum gefahren. Weitere Unfälle, bei denen Menschen teilweise schwer verletzt wurden, hatten sich am Wochenende in Erkelenz und Hückelhoven ereignet.

Aus bislang ungeklärter Ursache verlor am Samstag gegen 21.40 Uhr ein junger Mönchengladbacher auf der Landstraße 117, in Höhe des Ortseingangs von Ratheim, die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam links von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Durch die Wucht der Kollision wurde der Mann in seinem Fahrzeug eingeklemmt, berichtete die Polizei, und starb noch am Unfallort. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Landstraße komplett gesperrt.

Um 14.30 Uhr war es am Samstag bereits zu einem Verkehrsunfall in Erkelenz-Kückhoven gekommen. Ein 65-jähriger Mann aus Würzburg musste von Feuerwehr und Rettungsdienst schwer verletzt aus seinem Pkw befreit und in das Erkelenzer Krankenhaus gebracht werden. Der Mann war auf der L 19, von Jackerath kommend, bei Kückhoven aus bislang ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn auf den Grünstreifen abgekommen und dort gegen einen Baum gefahren, teilten Polizei und Feuerwehr mit. Das Fahrzeug wurde stark beschädigt abgeschleppt. Die Feuerwehren aus Kückhoven, Holzweiler und Katzem reinigten abschließend die Landstraße, die bis gegen 15.30 Uhr komplett gesperrt war.

In Hückelhoven-Hilfarth ist außerdem ein Motorradfahrer schwer gestürzt und musste in das Hermann-Josef-Krankenhaus nach Erkelenz gefahren werden. Dieser Unfall ereignete sich bereits am Freitag gegen 16.30 Uhr, berichtete die Polizei am Wochenende. Der 71-Jährige aus Hückelhoven war auf der Breite Straße unterwegs und verlor die Kontrolle über sein Motorrad, als eine vor ihm fahrende Pkw-Fahrerin verkehrsbedingt abbremsen musste. Er stürzte auf die Fahrbahn und verletzte sich so, dass ein stationärer Aufenthalt im Krankenhaus erforderlich wurde.

(isf/spe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven/Erkelenz: Drei schwere Unfälle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.