| 00.00 Uhr

Kreis Heinsberg
Euregio-Pferdeschau hat sich für die Züchter gelohnt

Kreis Heinsberg: Euregio-Pferdeschau hat sich für die Züchter gelohnt
Die Zuchtstätte Heuter zeigte erstklassige Fjordfohlen. FOTO: KREIS HEINSBERG
Kreis Heinsberg. Zwölf Goldmedaillen: hervorragende Fohlenqualität.

Das Dressurstadion in der Aachener Soers bot die perfekte Kulisse für die fünfte Euregio-Pferdeschau. Hier schnitten die Züchter aus dem Kreis Heinsberg wieder gut ab. Es war die erste Veranstaltung für die organisierenden Pferdezuchtvereine aus der Städteregion Aachen, dem Kreis Düren, dem Kreis Heinsberg und des Rheinischen Pferdestammbuchs nach der Fusion des Pferdestammbuchs Abteilung Warmblut mit dem Hannoveraner-Verband.

Präsentiert wurden knapp 250 Stuten und Fohlen, um ins Zuchtbuch eingetragen zu werden oder eine Prämierung zu erhalten. Erstmals fand auf der Euregio-Pferdeschau die Auktionsfohlenauswahl für die Hannoveraner-Fohlenauktion statt mit rund 20 weiteren Fohlen aus anderen rheinischen Zuchtvereinen. Zudem standen 22 Pferdejungzüchter aus den drei Kreisgebieten im Rampenlicht.

Bei den Shetlandfohlen erzielte Hengst "Cornet d'Amour MKK" von Gertrut Kieven, Erkelenz, in seiner Klasse den ersten Rang: Goldmedaille und Reservehengstsieger der Abteilung B. Die Zuchtstätte Heuter aus Gangelt zeigte wie schon im Vorjahr herausragende Fjordfohlen. Hengstfohlen "Barnabas" und Stütchen "Katania" erzielten je eine Goldmedaille und wurden von der Eintragungskommission zu Siegerfohlen Abteilung B ernannt.

Die Warmblutfohlen wurden nach Geschlecht und dressur- oder springbetonter Abstammung prämiert. Bei den dressurbetonten Hengstfohlen gab es drei Ringe zu richten. Zwei Hengstfohlen von Dr. Norbert Grittern (Heinsberg) wurden in ihren Ringen jeweils Erster und Zweiter und erhielten Silbermedaillen. Bei den springbetonten Hengstfohlen wurde das Fohlen von der Zuchtgemeinschaft Milthaler-Mols aus Gangelt Reservesieger, ebenfalls mit Silbermedaille.

Bei den Jungzüchtervorführwettbewerben in drei Altersklassen zeigten 22 Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis 17 Jahren ihr Können im Umgang mit den Pferden. In der Altersklasse zehn bis zwölf Jahre erreichte Charlotte Krewel aus Selfkant einen ersten Preis. Platz zwei errang Dana Schön (Aachen) knapp vor Christopher Lenzen (Heinsberg). Wie schon 2014 entschieden Ines und Kristy Küppers aus Hückelhoven je eine Klasse für sich.

Bei den drei- und vierjährigen Stuten hat Kaltblutzüchter Andreas Wintgens aus Übach Palenberg mit "Amelie" die Siegerstute der Abteilung B vorgestellt, Heuter aus Gangelt stellte mit Fjordstute "Kivirlo's Marie" die Reservesiegerstute.

Von 17 vorgestellten Warmblutstuten stellte Norbert Grittern die zweite Reservesiegerin, die zur Eliteschau in Wickrath zugelassen ist. Bei der Pferdeschau wurden 36 drei- und 27 vierjährige und ältere Stuten zur Eintragung vorgeführt. Zwölf Goldmedaillen sprechen für die hervorragende Fohlenqualität.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Heinsberg: Euregio-Pferdeschau hat sich für die Züchter gelohnt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.