| 00.00 Uhr

Erkelenz
Freizeitpark für alle Generationen

Erkelenz: Freizeitpark für alle Generationen
Bert van der Honing kümmert sich um die Makis, im Hintergrund ist die neue Wasserbahn zu sehen. FOTO: Peters
Erkelenz. Auf einer Fläche von 35 Fußballfeldern (25 Hektar) laden im Freizeitpark Mondo Verde 15 Weltgärten, in diesen Ländern beheimatete Tiere und Fahrgeschäfte zum Tagesausflug ein. Eine besondere Attraktion ist die neue Wasserbahn. Von Nicole Peters

Ideengeber für den Freizeitpark Mondo Verde in der niederländischen Stadt Landgraaf, nahe der Grenze zu Übach-Palenberg gelegen, war Schlossherr von Strijthagen. Er hatte nach seinen Weltreisen Skizzen für Themenwelten angefertigt von den schönsten Orten, die er immer in seiner Nähe haben wollte. Die Zeichnungen wurden erst nach seinem Tod 1997 gefunden. Es wurde beschlossen, diese im Park nachzubauen. Die Familie van der Honing übernahm das Anwesen 2007 und erweiterte das Angebot um viele Tiere und um einige Fahrgeschäfte zur Unterhaltung aller Generationen.

Die neueste Attraktion ist die vor Kurzem eröffnete Wildwasserbahn. Familienmitglied Bert van der Honing ist zufrieden, dass die Bahn zur warmen Jahreszeit fertig geworden ist. "Nach Halloween 2016 haben wir mit dem Bau angefangen und haben die ganze Wasserbahn mit eigenen Kräften moniert", erzählt er. Nach Abnahme durch den niederländischen TÜV ist sie seit Ende Juni dieses Jahres in Betrieb. Mit verschiedenen Höhenlagen und rasanter Abfahrt von mit rund 15 Metern höchster Stelle wird sie von Fahrern jeder Generation stark frequentiert. "Seit dem ersten Tag herrscht voller Betrieb", berichtet van der Honing, "die Nutzung übersteigt unsere Erwartungen." Wie Familienachterbahn, Schaukelschiff sowie Kletter- und Hüpfelementen ist die Fahrt im Eintrittspreis enthalten. Wobei es sich ganz bewusst um unspektakuläre Attraktionen handelt - die Betreiberfamilie möchte gerne der ganzen Familie und Besuchern jeden Alters etwas bieten. Aus dieser Überlegung heraus hatte sie auch mit Parkübernahme im Jahr 2007 Tiere wie Kamele, Löwen, Tiger oder Kattas aus der Gruppe der Lemuren (Ringstaartmakis), die in eigenen natürlichen Bereichen in das Areal integriert sind, aufgenommen.

Der weiße Tiger ist ein Nachbar der weißen Löwenfamilie. FOTO: Peters Nicole

Im Juli oder August werden Wölfe in einem der waldigen Gebiete einziehen, kündigt van der Honing an. Eine der größten Vogelfreiflughallen Europas, "Das Vogelparadies", hatten sie ebenso wie das Tropenhaus von den Vorbesitzern übernommen. Darin leben Pfauen oder Südafrika-Kronenkraniche und eine Vielzahl an weiteren Vögeln und Enten in natürlicher Umgebung mit Flüsschen und Teichen zusammen. Dadurch, dass einige der Tiere richtige Flüge unternehmen könnten, seien sie besser in ihrem Element und würden sich gut fortpflanzen, bemerkt der Mitinhaber. "Man kann ihnen nah kommen und sieht viele schöne Dinge, wenn man sich Zeit nimmt."

Eine weitere Besonderheit ist die Veranstaltung von bis zu drei standesamtlichen, teils islamischen Hochzeiten pro Tag sowie von Thementagen. Zu Halloween warten fantasievoll gekleidete Akteure die Gäste. Inmitten der 15 Themengärten mit Architektur, Pflanzen und teils Tieren zu den Ländern Italien, Griechenland, Spanien, Portugal oder Russland, China und Japan. Die Bandbreite an kulturellen und naturnahen Eindrücken ist bei einem Tagesflug sehr groß, wobei die Anreise ab Wegberg 45 Minuten dauert. Und die Preise sind mit 55 Euro für die Familie sowie 18,50 Euro für Erwachsene und zwölf Euro für Kinder von drei bis zwölf Jahren erschwinglich. Vier Euro fürs Parken kommen dazu.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Freizeitpark für alle Generationen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.