| 00.00 Uhr

Heinsberg
Geburtstagslied für Musikverein

Heinsberg: Geburtstagslied für Musikverein
Jan van Hulten dirigierte das Galakonzert des Musikvereins "Eintracht" Birgelen, das gemeinsam mit dem von Martin Fauck geleiteten Gospelchor "Rejoising" aus Erkelenz in Heinsberg-Oberbruch gestaltet wurde. Mit Musik gefeiert wurde das 90-jährige Bestehen des Wassenberger Klangkörpers. FOTO: Uwe Heldens
Heinsberg. Der Musikverein "Eintracht" Birgelen feierte Samstagabend seinen 90. Geburtstag mit einem großen Galakonzert in der Festhalle Oberbruch. Unterstützt wurde er bei seinem Jubiläum von dem Gospelchor "Rejoising" aus Erkelenz. Von Johanna Küppers

Noch vor Beginn des Konzertes ertönt aus der Festhalle Oberbruch der Schlager "Schön ist es, auf der Welt zu sein" von Roy Black und Anita. Wilfried Oellers, Mitglied des Bundestages und Ehrengast auf der Gala des Musikvereins Birgelen, gratulierte dem Verein nicht einfach nur, sondern stimmte gleich ein Geburtstagslied an und wurde vom Publikum unterstützt.

Das Galakonzert am Samstagabend war die Abschlussveranstaltung eines erfolgreichen Jubiläumsjahres anlässlich des 90-jährigen Bestehens des Musikvereins "Eintracht" Birgelen. Den Abend bestritt der gemeinsam mit dem Gospelchor "Rejoising" aus Erkelenz. "Vor ein paar Jahren haben wir das erste Mal zusammengespielt, für das Galakonzert stand sofort fest, dass Rejoising mitsingen soll", sagte Ruth Jansen, stellvertretende Vorsitzende. Die Dirigenten Jan van Hulten (Birgelen) und Martin Fauck (Erkelenz) arbeiteten für diesen Abend zusammen und passten die Stücke einander an. Bis vor drei Wochen probten die Gruppen noch unabhängig voneinander, dann gab es die erste Zusammenführung in der Wassenberger Mensa. Schließlich folgte noch eine Probe am Vorabend der Gala. "Manchmal ist es nicht ganz einfach, zusammen zu spielen. Es treffen nun mal zwei musikalische Welten aufeinander", sagte Ruth Jansen, stellvertretende Vorsitzende.

Zu spüren war von solchen Schwierigkeiten nichts, die beiden Gruppen präsentierten eine gute Aufführung und sorgten für Gänsehautmomente. Gleich mit dem ersten gemeinsamen Stück "The world is not enough", dem Titelsong aus dem 19. James Bond-Film, begeisterten sie das Publikum. Das Orchester präsentierte die Stücke "Pilatus: Mountain of dragons" von Steven Reineke und den ersten der drei russischen Tänze von "Tanczi", komponiert von Jan van der Roost, im Alleingang. Auch der Chor sorgte mit Soli, bei denen Fingerschnipsen und wippende Bewegungen nicht fehlten, für gute Stimmung im Saal. Am besten gefielen dem Publikum allerdings die gemeinsamen Stücke, die perfekt aufeinander abgestimmt waren und auch für Momente des Innehaltens sorgten. Nach dem Konzert bedankte es sich bei den Musikern mit viel Applaus.

Der Verein ist stolz darauf, immer noch so aktiv sein zu können. "Wir haben 40 bis 50 aktive Mitglieder und sind sehr glücklich darüber", sagte Jansen. Bekannt ist die Eintracht auch für ihre Jugendarbeit. Das Jugendorchester probt wöchentlich und bietet in Kooperation mit Grundschulen Bläserklassen an. Viel Engagement zeigte der Verein ebenfalls am Galaabend selbst. Der Musikverein lud Flüchtlinge ein, die in der Region untergekommen sind. Denn Musik verbindet, und dafür benötigt man noch nicht mal eine gemeinsame Sprache.

Während des Konzertes liefen zudem immer wieder ein paar Menschen in Lederhosen und Dirndl durch den Saal. Nach Abschluss des eigentlichen Konzerts wurden dann die Stühle weggeräumt. Die "Original Nierstaler" aus Mönchengladbach sorgten mit fröhlicher Blas- aber auch Unterhaltungsmusik weiterhin für gute Stimmung. "Die Blasmusiker sind quasi ein Geburtstagsgeschenk an uns selbst", sagte Vorsitzender Frank Kämpfer.

Eine Pause wird es für den Musikverein nach dem Galakonzert nicht geben. Ab der nächsten Woche wird für das Winterkonzert am 23. Januar geprobt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heinsberg: Geburtstagslied für Musikverein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.