| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Grandioses Musik-Spektakel

Hückelhoven: Grandioses Musik-Spektakel
Die Solisten Martin Berger und Elisa Weidemann (rejoiSing) sowie Natascha Wenrich und Norbert Winzen (beide beets'n'berries") beim gemeinsamen Auftritt mit dem Chor. FOTO: RPO
Hückelhoven. Auch die dritte Auflage von "Gospel meets unplugged" in der Hückelhovener Aula sorgte für pure Begeisterung. An beiden Abenden war die Aula ausverkauft. Der Gospelchor "Rejoising" und die Unplugged-Band "Beets 'n' Berries" brachten den Saal zum Toben. Von Kerstin de Haas

Wenn Teenager und Senioren von den Sitzen springen und begeistert zu ACDC's "Highway to hell" abtanzen, dann muss etwas Merkwürdiges passiert sein. Eine solch generationenübergreifende Begeisterung ist schließlich selten. Vollbracht haben sie am Samstag und Sonntag der Erkelenzer Gospelchor Rejoising und die ebenfalls aus Erkelenz stammende Unplugged-Band "Beets 'n' Berries". Wieder einmal. Denn bereits in den beiden Vorjahren war die Show "Gospel meets unplugged" ein Kracher. Sogar Zusatztermine mussten her, um dem Publikumsandrang gerecht zu werden. Auch in diesem Jahr waren die Konzerte in der Aula an beiden Abenden ausverkauft.

Hocherotische Bassstimme

Natürlich geraten 700 Zuhörer nicht von jetzt auf gleich aus dem Häuschen. Das Konzept muss stimmen. Und obwohl Beets-Chef Norbert Winzen stets so tut, als hätten er und sein Rejoising-Kollege Martin Fauck sich nur mal eben locker etwas ausgedacht, ohne zu wissen, ob die Rechnung aufgeht, war die Inszenierung schlichtweg perfekt.

Angefangen vom Intro des Chores, der mit Fingerschnippen und Fußaufstampfen prasselnden Regen, Blitz und Donner simulierte, bevor sich bei "New Day" gleich Gänsehaut breitmachte. Über ausgeflippte Nummern wie "Born to be alive" in einer Lounge-Version mit Rejoising-Solist Timo Merki als Mr. Cool mit hocherotischer Bassstimme. Bis hin zu spektakulären Sounds von den Beets, die auch Songs von Toto, Pink Floyd und Alan Parsons Project, sowie Randy Crawford (Samstag) und Gossip (Sonntag) auf ihre besondere Art zu interpretieren wissen, und grandiosen Chorsätzen von Rejoising wie in George Michaels "As" oder Kirk Franklins "Hero".

Chor und Band wechselten sich mit ihren Darbietungen nicht einfach ab im Programm, sondern verschmolzen zur Einheit: Beets-Perkussionist Bernd Birkmann verteilte sein Equipment großzügig in der Rejoising-Band, und die Chormitglieder wurden immer mal wieder zu Gesangspartnern von Natascha Wenrich und Norbert Winzen. Unterstützt wurden die Musiker bei der Show von Kultur Pur (Logistik) und Promotec (Licht und Ton), denn auch Bühnenausstattung und Atmosphäre müssen bei einem solchen Event stimmen.

Gar nicht merkwürdig also, dass das Publikum vor Begeisterung johlte und der Saal tobte. Auf der Bühne war einmal mehr zusammengewachsen, was offenbar zusammen gehört. Und bei der Zugabe "We are the world" lagen sich dann auch die Zuhörer in den Armen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Grandioses Musik-Spektakel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.