| 00.00 Uhr

Kreis Heinsberg
Heinsberg empfängt morgen Teams aus der E-Mobil-Trophy

Kreis Heinsberg. Die "Wave Trophy", eine rollende Demonstration für Elektromobilität, erreicht morgen den Kreis Heinsberg. Von Gabi Laue

Die "Wave", eine Fahrt mit 70 E-Autos, E-Trucks und E-Bikes - acht Tage, drei Länder - startet heute am Fischereihafen in Bremerhaven. Am morgigen Sonntag erreicht sie Heinsberg, Hückelhoven und Erkelenz, wo Elektrofahrzeuge an einigen Standorten zu sehen sind. Zu den Sponsoren gehören die WEP Hückelhoven, Econ Solarwind und PSM aus Erkelenz, übernachten werden Teams im Erkelenzer "Schwanenhof" und im Hückelhovener Hotel am Park.

Die Teilnehmenden wollen zeigen, dass E-Fahrzeuge alltagstauglich sind und einen sinnvollen Beitrag zu einer sauberen Zukunft leisten. Der Erkelenzer Normann Busch, der selbst mit Strom statt Sprit fährt, hat durch gute Kontakte zu Wave-Tour-Direktor Louis Palmer die "Wave" in den Kreis Heinsberg geholt. Busch hat schon rund eine Million Kilometer zurückgelegt, mit allem, was sich bewegen lässt - Auto, Lastwagen, Motorrad. Selbst umgerüstet hat er einen 500er Fiat und einen Audi A8, mit dem er als "team extension" bei der "Wave" mitfährt. Über Vorbereitungen und Tour schreibt er einen Blog: www.facebook.com/teamextension/.

"Wir wollen ins Publikum tragen, was wir erreichen wollen", erklärt Busch. Erleben können Interessierte die Wave am morgigen Sonntag in Heinsberg: Ab etwa 18 Uhr werden 45 Teams mit ihren Fahrzeugen, von der Liecker Straße kommend, an der Hochstraße vor der Volksbank empfangen und vorgestellt (Durchfahrt bis 20 Uhr). Die E-Mobile fahren zur Realschule, wo sie mit Unterstützung von Alliander an 20 Stationen aufladen. Die Teilnehmer kommen dann zum Markt, um sich auf Einladung der Stadt zu stärken und beim Public Viewing dabei zu sein. Die langsamer vorankommenden Fahrzeuge übernachten in Erkelenz.

An der Europaschule Erkelenz wird am Montag, 13. Juni, die erste Stunde spannend für die Schüler. Internationale Teilnehmer werden Rede und Antwort stehen. Als Lehrerin Stephanie Busch, deren Mann Normann als Fahrer und Mitorganisator teilnimmt, mit dem Angebot eines Besuches an die Realschule herantrat, waren alle gleich Feuer und Flamme. Begrüßt werden die etwa 20 Fahrer auf dem Schulhof von 200 Schülern der Physik- und Sozialwissenschaftskurse sowie der Umwelt-AG, die sich vorab mit der Thematik beschäftigt haben. Ein Videofilm hält das Ereignis fest. Eine besondere Aktion hat sich der Religionskursus des Jahrgangs 8 unter Leitung von Helen Jungen in Kooperation mit der Schulwerkstatt überlegt. Die Schüler sehen die Fahrer als moderne Propheten und übergeben ihnen als symbolisches Zeichen der Verbundenheit ihre eigene Version eines Elektroautos. Bei der WEP Hückelhoven besuchen um 8 Uhr Schüler des Gymnasiums die Fahrer, die um 9 Uhr weiterreisen.

Mit Schülern aus Heinsberg, Erkelenz und Hückelhoven will die Wave zwei Weltrekorde aufstellen: Auf Karteikarten sollen Schüler Klimaversprechen formulieren: Was kann ich tun, um den Klimawandel zu unterstützen? So soll das größte Grußkarten-Mosaik der Welt entstehen, gleichzeitig sollen die meisten Einsendungen zu einem Thema zustande kommen. Die Karten werden am 17. Juni in Genf der UNO präsentiert und im September bei der Klimakonferenz in Marrakesch.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Heinsberg: Heinsberg empfängt morgen Teams aus der E-Mobil-Trophy


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.