| 00.00 Uhr

Kreis Heinsberg
Kandidaten fürs Goldene Pflegeherz gesucht

Kreis Heinsberg: Kandidaten fürs Goldene Pflegeherz gesucht
Komiker Tom Gerhardt ist in der familiären Pflege engagiert. FOTO: Henn
Kreis Heinsberg. Der "Starke Partner"-Verbund zeichnet pflegende Menschen aus. Komiker Tom Gerhardt gehört dazu.

Zum vierten Mal verleiht der Verbund "Starke Partner - Pflegenetz im Kreis Heinsberg" das Goldene Pflegeherz als ein Zeichen der Anerkennung und Würdigung an Menschen, die sich um die Pflege verdientgemacht haben. Die Verleihung des Pflegeherzens, eine runde Nadel in Silber mit Goldauflage mit dem abstrahierten Motive zweier Menschen in Form eines Herzens, ist am Freitag, 3. November, in der Christuskirche in Heinsberg. Sie beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst. Anschließend werden die Goldenen Pflegeherzen verliehen.

Als prominenter Vertreter zählt Tom Gerhardt zu den zu Ehrenden. Nur wenige wissen, dass sich der Komiker selbst im familiären Umfeld in der Pflege engagiert, heißt es auf Nachfrage beim Veranstalter. "Tom Gerhardt hat vom Pflegeherz von einem Freund aus dem Kreis Heinsberg erfahren. Er möchte gerne mit seinem Namen dazu beitragen, dass das Pflegeherz eine größere öffentliche Wirksamkeit bekommt, weil er weiß, dass die pflegenden Angehörigen einen wertvollen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten. Er kennt viele, die tagtäglich in die Pflege eingebunden sind, und ist der Meinung, dass sie einer öffentlichen Anerkennung bedürfen", informiert Eva Weingärtner für den Verbund.

Weitere Preisträger werden gesucht. Aufgerufen sind deshalb alle, die jemanden kennen, der sich in besonderem Maße für die Pflege verdientgemacht hat und mit dem Pflegeherz ausgezeichnet werden sollte. Dies können Ehrenamtliche, professionell Pflegende und Angehörige sein, die beispielsweise einen älteren Menschen oder ein behindertes Kind pflegen, aber auch ein Bewohner einer Alteneinrichtung, der sich ehrenamtliche um zu pflegende Mitbewohner kümmert, könnte vorgeschlagen werden. Der Verbund "Starke Partner - Pflegenetz" weist darauf hin, dass die pflegenden Angehörigen der größte Pflegedienst bundesweit sind: "Täglich eingebunden in der Pflege leisten sie eine anstrengende wie aufreibende Arbeit. Deshalb gehört ihnen jede mögliche Anerkennung. Ebenso denjenigen Menschen, die sich für den Beruf der Pflege entschieden haben. Sie alle leisten einen wertvollen Dienst für und an unserer Gesellschaft."

Vorschläge können entweder auf der Internetseite des Verbunds (www.starke-partner-hs.de) abgegeben oder schriftlich beim Caritasverband für die Region Heinsberg, Gangolfusstraße 32, in 52525 Heinsberg, eingereicht werden. Folgende Angaben sollten die Bewerbungen enthalten: Wen schlagen Sie vor? Hier sollten die Anschrift und das Geburtsdatum nicht fehlen. Warum schlagen Sie den Kandidaten vor? Wichtig ist, eine kurze Begründung abzugeben und anzugeben, in welchem Bereich der Kandidat tätig ist (privat, dienstlich, ehrenamtlich) und seit wann er die Tätigkeit ausübt. Zu beachten ist, dass der vorgeschlagene Kandidat sich mit der Bewerbung einverstanden gibt. Fehlen dürfen auch nicht die Angaben zur Person des Vorschlagenden. Einsendeschluss ist der 30. September.

Zum "Starke Partner"-Verbund gehören: Alten- und Pflegeheim Marienkloster in Dremmen, Altenheim St. Josef gGmbH Übach-Palenberg, Caritasverband für die Region Heinsberg, Katharina Kasper-Heim der ViaNobis GmbH in Gangelt, Lambertus gGmbH in Hückelhoven und St. Josef in Selfkant-Höngen, Waldenrath, Erkelenz, Heinsberg, Oberbruch und Wegberg.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Heinsberg: Kandidaten fürs Goldene Pflegeherz gesucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.