| 00.00 Uhr

Heinsberg
Kirchenschatz erzählt Stadtgeschichte

Heinsberg. Vier regionalgeschichtliche Themenführungen.

Das Begas Haus - Museum für Kunst und Regionalgeschichte in Heinsberg und die Kreisvolkshochschule starten eine Reihe von vier Themenführungen, deren erste sich den Sakralgegenständen und dem Kirchenschatz von St. Gangolf widmet. Die Leitung der Exkursion am 6. Oktober ab 18 Uhr hat Kunsthistorikerin Alexandra Simon-Tönges.

Seit 2014 präsentiert sich das ehemalige Kreismuseum Heinsberg in neuem Glanz. Für die vollständig erneuerten Ausstellungsräume wurde ein innovatives Präsentationskonzept erarbeitet, das die umfangreiche regionalgeschichtliche Sammlung mit der neu konzipierten Sammlung Begas verzahnt. Vier Vorträge beziehungsweise Themenführungen von fachkundigen Referenten sollen die große Bandbreite des Heinsberger Museums und die Bedeutung von dessen Sammlungen vorstellen. Die erste Führung (Kosten 3,50 Euro) widmet sich dem Kirchenschatz von St. Gangolf, der in der regionalgeschichtlichen Abteilung des Begas Hauses einen besonderen Stellenwert einnimmt: Zu den kostbaren Beständen des ehemaligen Kanonikerstifts gehören edelste Gold- und Silberschmiedearbeiten wie Reliquiare und Monstranzen. Sie und weitere Objekte erzählen vom Glauben und der Frömmigkeit früherer Jahrhunderte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heinsberg: Kirchenschatz erzählt Stadtgeschichte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.