| 00.00 Uhr

Kreis Heinsberg
Kreissparkasse: Grüne gegen Diätenerhöhung

Kreis Heinsberg. Die Grünen im Kreis Heinsberg haben sich gegen die von der Zweckverbandsversammlung der Sparkasse beschlossenen Diätenerhöhungen ausgesprochen.

"Wir meinen, dass die Öffentlichkeit und besonders die Kunden der Kreissparkasse darüber informiert werden sollten, dass die Entschädigung je Sitzung statt bisher 330 Euro nun 400 Euro beträgt", teilt Ulrich Horst mit, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Mitglied in der Zweckverbandsversammlung. Mit großer Mehrheit war dies am 23. Juni beschlossen worden. "Wir finden ein Sitzungsgeld von 330 Euro bereits völlig überzogen, eine Erhöhung um 20 Prozent auf einen Schlag ist angesichts der sich abzeichnenden schwierigen Lage inakzeptabel", schreiben die Grünen weiter.

2015 sei noch ein gutes Geschäftsjahr für die Sparkasse gewesen. Der Ausblick auf die kommenden Jahre zeige jedoch in eine andere Richtung, wenn das Niedrigzinsniveau anhält. Und davon sei mit Blick auf die EZB-Zinspolitik auszugehen. "Unsere Mitglieder in allen betroffenen Gremien haben daher gegen die Erhöhung der Aufwandsentschädigung gestimmt", teilt Ulrich Horst mit.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Heinsberg: Kreissparkasse: Grüne gegen Diätenerhöhung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.