| 00.00 Uhr

Erkelenz
Landwirtschaft öffnet für Besucher

Erkelenz. Eine 20 Kilometer lange Fahrradtour zu fünf Bauernhöfen hat die Kreisbauernschaft Heinsberg zu ihrer ersten Höfetour erarbeitet. Landwirte aus dem Selfkant zeigen dabei, welche Arbeit und Wirtschaftskraft in Bauernhöfen steckt. Von Andreas Speen

Zum ersten Mal organisiert die Kreisbauernschaft Heinsberg eine Höfetour, zu der am Sonntag, 12. Juni, von 11 bis 17 Uhr fünf Bauernhöfe im Selfkant ihre Tore für Besucher öffnen. Verbunden sind die Betriebe mit einer 20 Kilometer langen Fahrradroute. "Wir wollen die Menschen wieder für Landwirtschaft begeistern und ihre Aufmerksamkeit erregen", hatte Bernhard Conzen, Vorsitzender der Kreisbauernschaft Heinsberg und Präsident des Rheinischen Landwirtschaftsverbandes (RLV), bereits bei der ersten Ankündigung der Höfetour erklärt - jetzt sind noch einmal Details zur Fahrradroute und den teilnehmenden Höfen veröffentlicht worden.

"Erfahren Sie Wissenswertes über Landwirtschaft, Technik und Natur, haben Sie Spaß beim Landshopping und genießen Sie Leckeres, frisch zubereitet aus eigenen Hofprodukten", schreiben die Landwirte Meuwissen, Hensgens, Dreissen, Janßen und vom Hillensberger Hof. Auch kündigen sie an: "Auf allen Höfen gibt es für Kinder Spannendes und Lustiges zu entdecken. Es wird ganz bestimmt ein besonderer Tag für die ganze Familie", zu dem Führungen, Apfelpressen und ein Ferkelrennen gehören sollen. Mit dabei sind der Familienbetrieb Meuwissen in Selfkant-Stein (Auf dem Stein 40), der Spargelhof Hensgens in Selfkant-Havert (Am Kreuzberg), der Bauernhof Hillensberger Hof in Selfkant-Hillensberg (Hillensberger Hof 1), der Obsthof Dreissen in Selfkant-Wehr (Rodebachhof 1) und der Bauernhof Janßen in Selfkant-Großwehrhagen (Kapellenstraße 7). Alle Betriebe können einzeln besucht werde sowie auf der Fahrradrundtour, für die ein mobiler Fahrrad-Pannenservice organisiert wird. Aus dem Erkelenzer Land bietet es sich für Fahrradfahrer an, die Verfügbarkeit des Fahrradbusses der West Verkehr GmbH nachzufragen, um sich die Anfahrt in den Selfkant zu ersparen. Seit Mai fahren im Kreis Heinsberg zwei neue Multibusse, die mit Anhängern für 16 Fahrräder ausgestattet sind. Die Fahrradbusse sind zwischen 9 und 20 Uhr samstags sowie an Sonn- und Feiertagen unter der Multibus-Hotline 02431 886688 buchbar. Dazu ist dort der Fahrtwunsch spätestens am Vortag anzumelden, und schon kommt der Bus die Fahrradfahrer - zu kleinen Preisen - an der vereinbarten Haltestelle abholen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Landwirtschaft öffnet für Besucher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.