| 00.00 Uhr

Kreis Heinsberg
Lastwagen bei Polizeikontrollen aufgefallen

Kreis Heinsberg. Lkw-Kontroll-Ergebnisse: Anhängerlast um 95 Prozent überstiegen, 13 Tonnen Gülle und Biogasreste zu viel geladen.

In der letzten Dezemberwoche und in der ersten Januarwoche hat die Polizei im Kreis Heinsberg zahlreiche Lastwagen überprüft - mit einigen Vorkommnissen, wie Polizeipressesprecher Karl-Heinz Frenken gestern mitteilte. Zwei Fahrer fielen auf, die nicht die erforderliche Fahrerlaubnis für das von ihnen gesteuerte Gespann vorweisen konnten. Ein Fahrer aus den Niederlanden wurde von den Beamten bereits zum dritten Mal erwischt.

Mehrere Gespanne mussten stehenbleiben, weil die zulässige Anhängelast überschritten war. "In einem Fall sogar um 95 Prozent", wie Karl-Heinz Frenken unterstrich. Ebenfalls kontrollierte die Polizisten mehrere Lastkraftwagen, die überladen waren: "So waren einige Transporter mit Gülle und Biogasresten deutlich überladen. Die zulässigen 40 Tonnen auf deutschen Straßen hatten sie um bis zu 13 Tonnen überschritten." Auch ein mobiler Kran wurde Frenken zufolge angehalten. An diesem Fahrzeug seien verschiedene Zulassungsvorschriften nicht beachtet worden, ferner war der Kran durch die Mitnahme von Zusatzgewichten deutlich überladen. "Gegen die Betroffenen wurden Anzeigen erstattet und entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet", bilanzierte Frenken und wies zusätzlich darauf hin, dass in den vergangenen Tagen auch andere Fahrzeuge kontrolliert wurden, bei deren Fahrern Alkohol- und Betäubungsmitteldelikte sowie fehelende Führerscheine festgestellt wurden.

Fahrten unter Einfluss von Alkohol wurden in Hückelhoven-Schaufenberg auf der Jacobastraße und in Wegberg-Klinkum auf der Alten Landstraße festgestellt sowie Fahrten unter Betäubungsmitteleinfluss in Erkelenz auf der Gewerbestraße Süd und in Heinsberg auf der Karl-Arnold-Straße. Den betroffenen Verkehrsteilnehmern sei die Weiterfahrt untersagt und Anzeige gegen sie erstattet worden. "Drei Fahrern ist eine Blutprobe entnommen und ein Führerschein ist einbehalten worden", erklärte Polizeisprecher Frenken.

Fahren ohne die erforderliche Fahrerlaubnis fiel bei Polizeikontrollen in Hückelhoven auf der Parkhofstraße und in Tüddern bei zwei Fahrern auf. Gegen die Fahrer wurden Anzeigen erstattet und die Weiterfahrt unterbunden.

Außerdem ist bei einer Polizeikontrolle in Hückelhoven auf der Dinstühler Straße eine Frau aufgefallen, die geringe Mengen illegaler Rauschmittel mit sich führte. "Gegen die Beschuldigte wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und das Rauschgift sichergestellt", teilte Karl-Heinz Frenken gestern im Polizeibericht mit.

(spe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Heinsberg: Lastwagen bei Polizeikontrollen aufgefallen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.