| 00.00 Uhr

Kreis Heinsberg
Martin Schulz würdigt Ehrenamt am Hörer

Kreis Heinsberg. Europäisches Parlament übernimmt Schirmherrschaft für Weltkongress der Telefonseelsorge.

Der 20. Weltkongress der Telefonseelsorge unter dem Motto "For life to go on" findet vom 19. bis zum 22. Juli in Aachen statt, ausgerichtet von der International Federation of Telephone Emergency Services (IFOTES), dem Dachverband der Telefonseelsorge. Gastgeber des Kongresses ist die Telefonseelsorge Aachen, ein Zusammenschluss der katholischen und evangelischen Kirche. Die Schirmherrschaft für den Weltkongress hat das Europäische Parlament.

"Unser Organ hat wiederholt (...) zum Aufbau europaweiter Dienste aufgerufen, um die soziale Inklusion von schutzbedürftigen Bevölkerungsgruppen - insbesondere von Personen, die unter seelischen Belastungen, Depressionen oder anderen psychischen Gesundheitsproblemen leiden - zu gewährleisten (...) und dafür Sorge zu tragen, dass sie die erforderliche Unterstützung und Hilfe erhalten", heißt es in der Begründung von Parlamentspräsident Martin Schulz. Insbesondere würdigt er das meist ehrenamtliche Engagement der Telefonseelsorger: "Ich freue mich ganz besonders darüber, dass die meisten Mitglieder Ihres Verbandes Freiwillige sind, die ihre Zeit, Fähigkeiten und Energie auf selbstlose Weise dafür aufbringen, um einen Beitrag zur Gesellschaft zu leisten und ihre Mitmenschen in Zeiten der Not zu unterstützen", so Schulz weiter. Frank Ertel, Leiter der Telefonseelsorge Aachen-Eifel und Kongressmanager, sieht in der Zusage des EP, die Schirmherrschaft zu übernehmen, die Bedeutung der Telefonseelsorge selbst bestätigt: "Allein in Aachen leisten mehr als 90 haupt- und ehrenamtliche Telefonseelsorger beider Konfessionen täglich für viele Hilfesuchende und für unsere Gesellschaft einen wertvollen Dienst, der oft im Verborgenen stattfindet", freute sich Ertel. "Insofern ist die Schirmherrschaft des Europäischen Parlaments und die Zusage von Martin Schulz eine Ehre für unseren Kongress und für alle Telefonseelsorger", so Ertel weiter. Zu dem Kongress im Eurogress werden bis zu 1500 Teilnehmer aus der ganzen Welt erwartet. Neben Workshops und Zeit zum gegenseitigen Austausch stehen Vorträge auf dem Programm. So wird unter anderem Therasa Enke über ihre Erfahrungen nach dem Suizid ihres Ehemannes, Fußballprofi Robert Enke, berichten. Ein weiterer Redner ist Kevin Briggs, der als Polizist der San Francisco Police zu Einsätzen hinzugerufen wird, um mit Suizidgefährdeten Gespräche zu führen.

Der Weltkongress der Telefonseelsorge findet alle drei Jahre statt. Zum letzten Mal in Deutschland tagten die Telefonseelsorger 1997 in Lindau am Bodensee.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Heinsberg: Martin Schulz würdigt Ehrenamt am Hörer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.