| 00.00 Uhr

Kreis Heinsberg
Ministerbesuch auf Messe für Gewerbeimmobilien

Kreis Heinsberg: Ministerbesuch auf Messe für Gewerbeimmobilien
Haben allen Grund zur Freude (v.l.): Die Bürgermeister Manfred Winkens und Bernd Jansen, WFG-Geschäftsführer Ulrich Schirowski, Fred-Markus Bohne (Panattoni Europe), NRW-Bau- und Verkehrsminister Michael Groschek, Fritz Rötting (Industrie- und Handelskammer Aachen), Landrat Stephan Pusch und Felix Zilling (Panattoni Europe). FOTO: Gerhard Blank/WFG Kreis Heinsberg
Kreis Heinsberg. Der Kreis Heinsberg präsentierte sich auf der ExpoReal in München mit dem interkommunalen Industriepark Rurtal von Hückelhoven und Wassenberg.

Der nordrhein-westfälische Bau- und Verkehrsminister Michael Groschek hat sich auf Europas größter Fachmesse für Gewerbeimmobilien, der ExpoReal in München, den jüngsten Ansiedlungserfolg im Kreis Heinsberg vorstellen lassen: das geplante Logistikzentrum des Internet-Versandhändlers Jago AG aus Stuttgart im interkommunalen Industriepark Rurtal, in das ein hoher zweistelliger Millionenbetrag investiert und das mittelfristig bis zu 800 Arbeitsplätze schaffen soll. Groschek zeigte sich beeindruckt, berichtet Ulrich Schirowski, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Heinsberg. Ausgehend von dieser Investition erhoffe sich die WFG weitere Impulse für diesen Industriepark sowie den gesamten Kreis Heinsberg.

"Derartige Großinvestitionen sorgen auch dafür, dass man verstärkt auf uns aufmerksam wird - und das ist immens wichtig im Standortwettbewerb der Regionen", erklärte Schirowski nach dem Besuch auf der ExpoReal. Andere Investoren würden bei solchen Großprojekten genauer hinschauen, ob der Standort auch für sie interessant sei, berichtete der WFG-Geschäftsführer. Auch das international tätige Entwicklungs- und Investitionsunternehmen Panattoni Europe, welches in dem Gewerbegebiet der Städte Hückelhoven und Wassenberg für die Jago AG derzeit baut, habe ihn in der Meinung bestätigt, dass in den nächsten Jahren noch mehr für den Kreis Heinsberg erreicht werden könne.

So habe ihm Fred-Markus Bohne von Panattoni erklärt: "Dieses Projekt ist nicht nur für den Kreis Heinsberg von herausragender Bedeutung, sondern angesichts der Dimensionen auch ein Leuchtturmprojekt für den gesamten deutschen Logistikimmobilienmarkt". Uns ist im Industriepark Rurtal eine nahezu perfekte Verbindung der Kundenanforderungen von Jago mit unseren nachhaltigen Investitionskriterien gelungen."

Beigetragen zu der Ansiedlung hat auch, dass Ratheim und Millich eine Umgehungsstraße bekommen werden (L117n) und damit der Industriepark eine schnelle Anbindung an die Autobahn 46. Deshalb nutzen die nach München gereisten Vertreter aus dem Kreis Heinsberg (Landrat Stephan Pusch, die Bürgermeister Bernd Jansen und Manfred Winkens sowie die WFG) die Gelegenheit, NRW-Minister Groschek zu danken, der durch seine Zustimmung zu dieser Straße mitermöglicht habe, dass sich die Jago AG in Hückelhoven und Wassenberg auf einer rund 20 Hektar großen Fläche ansiedelt.

(spe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Heinsberg: Ministerbesuch auf Messe für Gewerbeimmobilien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.