| 00.00 Uhr

Kreis Heinsberg
Mobil bleiben im Alter - aber sicher

Kreis Heinsberg. Die Kreispolizeibehörde bietet wieder eine Seminarreihe für Menschen über 60 Jahre an.

Die Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Heinsberg wird ihre im Jahr 2010 bis 2015 erfolgreich durchgeführte Seminarreihe "Mobil im Alter - aber sicher!" auch in diesem Jahr fortsetzen. Denn auch im Kreis Heinsberg nehmen die Unfallzahlen unter Beteiligung von Senioren, mit teilweise erheblichen Folgen, seit Jahren tendenziell zu.

Mit dem Seminar möchte sich die Polizei an "Mobile ab 60" wenden, die entweder mit dem Fahrrad und/oder dem Pkw am Straßenverkehr teilnehmen. Das Seminar umfasst drei Einheiten, die jeweils nachmittags in der Zeit von 13.30 bis 16 Uhr stattfinden.

In der ersten Einheit werden den Teilnehmern die Seminarinhalte sowie neue Verkehrsregeln vorgestellt. Die zweite Einheit befasst sich ausschließlich mit dem Fahrrad und beinhaltet auch praktische Übungen im öffentlichen Verkehrsraum. Im letzten Seminarteil steht der Personenwagen im Mittelpunkt. Neben der Vermittlung von theoretischem Grundwissen werden dort auch praktische Übungen am und mit dem eigenen Fahrzeug im gesicherten Umfeld durchgeführt.

2016 sind für das erste Halbjahr drei in sich abgeschlossene Seminare vorgesehen, die in Oberbruch, Hückelhoven und Geilenkirchen stattfinden werden. Das erste Seminar startet am Dienstag, 5. April, und wird am Montag, 11. April, und am Mittwoch, 13. April, fortgesetzt. Treffpunkt am ersten Seminartag ist das katholische Jugendheim in Oberbruch, Mittelstraße 3.

Das zweite Seminar wird am Montag, 30. Mai, am Mittwoch, 1. Juni, und am Montag, 6. Juni, durchgeführt. Treffpunkt am ersten Seminartag ist die Feuerwache Gillrath, Kreisbahnstraße 28.

Das dritte Seminar umfasst die Termine Mittwoch, 15. Juni, 20. Juni und 22. Juni. Ort ist die Feuerwache Hückelhoven, Hilfarther Straße 15. Treffpunkt am ersten Seminartag ist der Seitenplatz an der Rheinstraße. Jede Seminarreihe ist auf höchstens 20 Teilnehmer begrenzt und kostenfrei. Interessierte Senioren sollten sich recht bald anmelden. Sie können sich werktags in der Zeit von 8 bis 14 Uhr verbindlich bei der Direktion Verkehr der Heinsberger Polizei unter der Telefonnummer 02452 9204444 anmelden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Heinsberg: Mobil bleiben im Alter - aber sicher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.