| 00.00 Uhr

Erkelenz
Polizei bei Kontrollen am Wochenende beschäftigt

Erkelenz. Insgesamt elf Fahrern wurde die Weiterfahrt verboten.

Fahrten unter Alkohol- und Betäubungsmitteleinfluss stelle die Polizei am vergangenen Wochenende im Kreis Heinsberg erneut neun fest. Allen Fahrern wurde die Weiterfahrt untersagt, gegen sie wurden Anzeigen erstattet. Acht von ihnen wurde eine Blutprobe entnommen und von dreien sind die Führerscheine einbehalten worden.

Fahrer unter Drogeneinfluss wurden in Erkelenz-Gerderath (Lauerstraße), Hückelhoven (Hilfarther Straße, Landstraße 364 und Buscher Straße in Ratheim) sowie in Geilenkirchen (Konrad-Adenauer-Straße und Püttstraße in Gillrath) erwischt. Die unter Alkoholeinfluss stehenden Fahrer wurden von der Polizei auf der Maastrichter Straße in Wegberg sowie in Heinsberg (Bundesstraße 221 und Himmericher Straße) kontrolliert.

Bei Kontrollen in Hückelhoven auf der Von-Dechen-Straße und in Waldfeucht-Selsten fielen der Polizei des Weiteren zwei Verkehrsteilnehmer auf, die nicht die erforderliche Fahrerlaubnis besaßen. "Den Betroffenen wurde die Weiterfahrt untersagt, und auch diese Fahrer erhielten eine Anzeige", berichtete Polizeipressesprecher Karl-Heinz Frenken.

Bei weiteren Kontrollen traf Polizisten am Wochenende außerdem insgesamt sechs Personen an, die geringe Mengen illegaler Rauschmittel mit sich führten. Gegen die Beschuldigten wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Das Rauschgift stellten die Beamten sicher. Ein Fall ereignete sich in Wegberg an der Echter Straße, die weiteren in Gangelt, Geilenkirchen und Übach-Palenberg.

(spe)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Polizei bei Kontrollen am Wochenende beschäftigt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.