| 00.00 Uhr

Kreis Heinsberg
Polizei kontrolliert: viele Fahrten unter Drogeneinfluss

Kreis Heinsberg. Fahrten unter Alkohol- und Betäubungsmitteleinfluss fielen der Polizei bei Kontrollen am Wochenende auf.

"Fahrt beendet" hieß es in Erkelenz, Krefelder Straße und Venloer Straße, in Gerderath, Lauerstraße und Vossemer Straße, in Gangelt, Sittarder Straße, in Geilenkirchen-Teveren, Kirchstraße, Heinsberg, Industriestraße, Karken, Roermonder Straße und Hückelhoven, Hilfarther Straße (jeweils Betäubungsmittel). Den zehn Fahrern verbot die Polizei die Weiterfahrt und erstattete Anzeige. Allen Personen wurde eine Blutprobe entnommen, drei Führerscheine wurden einbehalten.

Fahren ohne Fahrerlaubnis stellten die Beamten bei Kontrollen in Gerderath, Lauerstraße, in Karken, Roermonder Straße, in Übach-Palenberg, Comeniusstraße fest. Drei Verkehrsteilnehmer besaßen nicht die erforderliche Fahrerlaubnis. Den Personen wurde die Weiterfahrt untersagt, auch diese Fahrer erhielten eine Anzeige. - Betäubungsmitteldelikte fielen in Erkelenz, Atelierstraße, in Hückelhoven-Ratheim, Schlacker Weg, in Selfkant-Süsterseel, Suestrastraße, und in Übach-Palenberg, Borsigstraße und Kapellenstraße, auf. Fünf Personen führten geringe Mengen illegaler Rauschmittel mit sich. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Das Rauschgift stellten die Beamten sicher. - Am Dienstag, 8. November, gingen die Kontrollen weiter. In Selfkant-Saeffelen (L 228) fiel ein Fahrer ohne Fahrerlaubnis auf, er durfte nicht weiterfahren und erhielt eine Anzeige. Unter Betäubungsmitteleinfluss waren Fahrer in Erkelenz, Aachener Straße, in Gerderath, Lauerstraße, und in Hückelhoven, Sophiastraße, unterwegs. Gegen vier Personen wurde Anzeige erstattet, und es wurden Blutproben entnommen. Weiterfahren durften sie nicht.

(back)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Heinsberg: Polizei kontrolliert: viele Fahrten unter Drogeneinfluss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.