| 00.00 Uhr

Erkelenz
Rettungswagen stürzt Straßenböschung hinab

Erkelenz: Rettungswagen stürzt Straßenböschung hinab
Nach dem Unfall eines Rettungswagens hob ein Kran diesen wieder auf die Landstraße 42 bei Geilenkirchen, die gestern drei Stunden gesperrt war. FOTO: Heldens
Erkelenz. Auf Einsatzfahrt von der L 42 abgekommen.

Bei einem Unfall eines Rettungswagens wurden gestern drei Männer leicht verletzt. Weil das Fahrzeug aufwändig mit einem Kran aus einem Straßengraben geborgen werden musste, sperrte die Polizei die Landstraße 42 bei Geilenkirchen-Nirm für drei Stunden ab.

Gegen 12.10 Uhr war gestern der 28-jährige Fahrer mit dem Rettungswagen auf einer Einsatzfahrt unterwegs. Ausgang einer Linkskurve verlor er laut Polizei die Kontrolle über das Fahrzeug und geriet auf den Seitenstreifen der Landstraße bei Geilenkirchen, wo der Rettungswagen die Böschung hinunterkippte und auf dem Dach liegenblieb. Der Fahrer und zwei mit im Fahrzeug sitzende weitere Rettungssanitäter, 28 und 39 Jahre alt, "erlitten leichte Blessuren", wurden aber "zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht". Der Rettungswagen wurde stark beschädigt und musste mit einem Kran geborgen werden, was bis 15.15 Uhr dauerte.

(spe)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Rettungswagen stürzt Straßenböschung hinab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.