| 00.00 Uhr

Fußball
3:0 - FC stößt das Tor zum Titel weit auf

Fußball: 3:0 - FC stößt das Tor zum Titel weit auf
In seinem letzten Auswärtsspiel seiner Karriere hatte Beecks Kapitän Arian Berkigt gestern Abend in Hahn eine Menge Grund zum Jubeln: Die Kleeblätter gewannen 3:0 - und "Ari" steuerte dazu die Treffer zwei und drei bei. FOTO: Michael Schnieders
Wegberg. Mittelrheinliga: Beeck macht bei Inde Hahn einen gewaltigen Schritt zur Meisterschaft. Simon Küppers und zweimal Arian Berkigt treffen in Hälfte zwei. Da Hennef 5:1 gegen Rheinbach gewinnt, steht Hahn als Absteiger praktisch fest. Von Mario Emonds

Beim FC Wegberg-Beeck dürfte in der Spielpause über Pfingsten mächtig viel über einen eventuellen Aufstieg in die Regionalliga nachgedacht werden. Denn seit gestern Abend ist klar, dass die Kleeblätter die kommenden zwei Wochen weiterhin als Tabellenführer grüßen. Da gewannen sie ihr letztes Auswärtsspiel der Saison beim FC Inde Hahn dank einer starken zweiten Halbzeit mit 3:0. Was definitiv für Platz eins vor dem letzten Spiel am 11. Juni daheim gegen Viktoria Arnoldsweiler reichen dürfte. Denn 11:0 wird der große Konkurrent TV Herkenrath morgen in Wesseling sicherlich nicht gewinnen - das müsste er aber, um Beeck an diesem 29. Spieltag noch von der Tabellenspitze zu verdrängen.

"Wir sind alle sehr erlöst, die Anspannung speziell vor diesem Spiel war schon groß", bekannte gestern am späten Abend Beecks Coach Friedel Henßen. Genau umgekehrt war die Stimmungslage beim Gastgeber, der nun praktisch abgestiegen ist. Denn parallel gewann Konkurrent Hennef gegen Rheinbach 5:1, feierte damit den sechsten Sieg in Serie und hat so nun vor dem letzten Spiel drei Punkte mehr als Hahn und zudem das deutlich bessere Torverhältnis. Zudem muss Hahn zum Abschluss in Herkenrath antreten - die Elf von Manfred Pomp dürfte daher wirklich nicht mehr zu retten sein, muss nach einem Jahr in der hierzulande höchsten Amateurklasse zurück in die Landesliga.

Den besseren Start ins Spiel erwischten aber die Gastgeber. "In der ersten Viertelstunde sind wir mit den vielen Hahner Wechselspielen nicht gut klargekommen", räumte Henßen ein. Ein Pfostenschuss blieb da freilich die einzige Ausbeute. Danach bekamen die Gäste die Sache allmählich in den Griff. "Vor allem haben wir aber auch wieder geduldig gespielt. Wir wussten, dass wir nach hinten raus mehr zuzusetzen hatten. Das haben wir dann richtig ordentlich hingekriegt", erläuterte Henßen den Matchplan.

Der ging spätestens ab der 63. Minute auf. Da staubte Simon Küppers zum 1:0 ab. Vorausgegangen war ein Beecker Eckball, der eigentlich schon verpufft war. Yannik Leersmacher erkämpfte sich mit einer großartigen Grätsche den Ball an der Seitenlinie jedoch zurück, flankte hoch rein, Sahin Dagistan produzierte in Bedrängnis eine Kerze - und Hahns Keeper Roy Flekken darauf einen großen Bock, klatschte den Ball nach vorne ab, Küppers bedankte sich. Leersmacher war dann auch am zweiten Tor maßgeblich beteiligt: Sein langer Freistoßball wurde nur unzureichend abgewehrt, Arian Berkigt nagelte den Ball aus 14 Metern humorlos unter die Latte (70.). Per direkt verwandeltem Freistoß ließ Beecks Kapitän noch das 3:0 folgen (81.).

"Ich möchte auf alle Fälle Meister werden", hat in der Rückrunde Beecks Boss Günter Stroinski wiederholt betont - dafür hält die Mannschaft nun alle Trümpfe in der Hand. Ob's dann aber auch mit dem Aufstieg klappt - das muss letztlich der Vereinschef entscheiden. Auch ohne Spiel: Die nächsten beiden Wochen dürften in Beeck daher sehr spannend werden.

Beeck: Zabel - Passage, Küppers, Leersmacher, Zayton - Drevina (88. Kumanini), Czichi - Kochan, Lambertz (84. Sharaf) - Berkigt, Dagistan

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: 3:0 - FC stößt das Tor zum Titel weit auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.