| 18.15 Uhr

Alle sollen sich mit dem Verein identifizieren

Seit knapp einer Woche ist Jürgen Daleiden Vorsitzender des VfJ Ratheim. Mit dem 40-jährigen VfJ-Urgestein unterhielt sich RP-Mitarbeiter Mario Emonds.

Was hat Sie bewogen, sich an die Vereinsspitze wählen zu lassen?

Daleiden Nimmt man Jugend und Senioren zusammen, habe ich insgesamt 30 Jahre für den VfJ gespielt. Dafür möchte ich dem Verein nun etwas zurückgeben.

Was für Ziele haben Sie?

Daleiden Alle Vereine betonen die Jugendarbeit. Für uns gilt das erst recht, zumal wir das ja sogar im Namen tragen: VfJ – Verein für Jugendsport. Das ist für uns Programm.

Wie wollen Sie das konkret umsetzen?

Daleiden Drei Punkte verfolgen wir. Erstens: Integrierung der aktuellen A-Jugendlichen in den Seniorenbereich. Das machen wir ja auch bislang schon so. Zwölf Akteure der Ersten und zehn der Zweiten Mannschaft kommen aus der eigenen Jugend. Förderlich ist dabei nun sicherlich, dass erstmals bereits ab 1. April – und nicht wie bislang ab 1. Mai – A-Jugendliche auch in den Reserven zum Einsatz kommen dürfen. Zweitens: Als Neuerung planen wir, die C-Jugend künftig weitaus enger mit der A- und B-Jugend zu verzahnen – beispielsweise über eine identische taktische Ausrichtung. Der Leistungsbereich A, B, C soll so zusammengeführt werden. Drittens: Alle weiteren Jahrgänge sollen mehr Kontakt zu den Senioren bekommen. Daher werden alle Teams geschlossen Spiele der Ersten Mannschaft angucken. So soll bei ihnen die Leidenschaft entfacht werden, selbst einmal als Erwachsener das VfJ-Trikot zu tragen. Alle sollen sich mit dem Club identifizieren – und da denke ich ausdrücklich an den Gesamtverein. Das Abteilungsdenken darf da nicht im Vordergrund stehen. Wir sind e i n Verein – darum geht's.

2012 feiert der VfJ sein 100-jähriges Bestehen. Wirft dieses Jubiläum bereits seine Schatten voraus?

Daleiden Ja, das tut es. Ich wünsche mir, dass dann möglichst viele unserer jetzigen B-Jugendlichen in unseren Seniorenteams spielen.

Und die Senioren selbst? Immerhin war vor dem SV Brachelen der VfJ der letzte Hückelhovener Verein, der auf Verbandsebene gespielt hat.

Daleiden Mittelfristig streben wir die Rückkehr in die Bezirksliga an – da gehören wir doch auch hin. Es wäre schön, wenn sich das bis zum Jubiläum realisieren lassen würde. Generell wollen wir aber nicht nur im Hückelhovener Stadtgebiet zu den führenden Adressen zählen, sondern die gleiche Rolle auch im Altkreis Erkelenz einnehmen.

Wie schon in der Versammlung bekundet, wünschen Sie sich die Umwandlung Ihres Aschen- in einen Kunstrasenplatz.

Daleiden Der Bedarf dafür ist doch auch da. Wir haben einen enormen Trainingsbetrieb, der so sichergestellt werden könnte. Und da wir in der nächsten Saison erstmals auch eine Mädchenmannschaft melden, werden wir dann 15 Jugendteams haben – dazu kommen inklusive der Alten Herren auch noch drei Seniorenteams.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alle sollen sich mit dem Verein identifizieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.