| 00.00 Uhr

Lokalsport
Als intakte Mannschaft unter die Top-Fünf

Erkelenz. Fußball: Viktoria Katzem setzt weiter auf Trainer Hans-Jürgen Dziatzko und hat drei Neue verpflichtet.

Hinter Viktoria Katzem liegen zwei besondere Jahre: Nach dem knappen Klassenerhalt in der Spielzeit 2013/14 hatten sich die Katzem mit Trainer Hans-Jürgen Dziatzko eine Neuausrichtung verpasst. Das Ziel für die jetzt abgelaufenen Saison war ein Platz unter den ersten fünf und vor allem das Auftreten als geschlossene, intakte Mannschaft. Und das brachte den gewünschten Erfolg: Ohne Rot oder Gelb-Rote Karte wurden Katzem am Saisonende hinter dem Klassenprimus FC Wegberg-Beeck sogar Zweiter der Kreisliga B, Staffel 1.

Einziger Wermutstropfen der Saison war die langwierige Verletzung von Maik Römer. Jetzt geht der Blick in die neue Meisterschaftsrunde: "Unsere Stammelf blieb uns erhalten", sagte Frajo Conen, Katzems Vorsitzender, "zudem haben wir uns gezielt verstärkt." Neu im Kader sind Cihan Karakus und Roland Eßer vom VfR Granterath, Marvin Sildatke (Germania Kückhoven) und Sercan Ercentikaya (SV Immerath). Außerdem sollen die Jugendlichen Leon Schulze-Limberg, Niklas Friedrichs und Mehsen Ali Khan an die Senioren herangeführt werden.

Als Favoriten haben die Verantwortlichen bei Viktoria Katzem SC Wegberg, SV Golkrath und SC Erkelenz ausgemacht. "Überraschungsmannschaft könnte Viktoria Doveren werden", sagt Conen, "wir zielen einen Platz unter den ersten fünf an."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Als intakte Mannschaft unter die Top-Fünf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.