| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Ambitionierte Titelträume und Medaillenhoffnungen

Kreis Heinsberg. Leichtathletik: Im Grenzlandstadion in Gladbach kämpft der U 18- und U 20-Nachwuchs um DM-Titel. Von Jules Reinecke

Wenn heute die deutschen Leichtathletik-Meisterschaften der U 18 und U 20 im Mönchengladbacher Grenzlandstadion beginnen, werden auch Athleten aus dem Kreis Heinsberg dabei sein.

Allen voran, und sogar mit Titelambitionen, die Gerderatherin Michelle Döpke, die im Hammerwurf für den Leichlinger TV an den Start geht. Mit deutlichem Vorsprung steht sie an der Spitze der Meldeliste. Sie startet morgen ab 17 Uhr. An siebter Stelle stehend und damit Endlaufambitionen hat die Myhlerin Inga Reul, die für die DJK Raspo Aachen-Brand über 400 Meter Hürden starten wird. Ihr Wettkampf beginnt morgen um 18.40 Uhr. Sabrina Bluhm vom SC Myhl LA setzte in diesem Jahr ihren großen Traum von der Teilnahme an den deutschen Jugendmeisterschaften in die Tat um. Sie knackte über 400 Meter die Norm und wird morgen ab 11 Uhr ins Geschehen eingreifen. Kurz vor ihr startet ihr Vereinskamerad Hannes Vohn um 10.40 Uhr über 1500 Meter der U 20. Auch für ihn sind es die ersten Deutschen Meisterschaften.

Frederik Ruppert (SC Myhl LA) greift morgen Abend um 20.15 Uhr in den Kampf um Medaillen über 2000 Meter Hindernis der U 20 ein. Für ihn sind es die vierten Jugendmeisterschaften, bei denen er immer über 2000 Meter Hindernis am Start war. Während er in Rostock 2013 Neunter wurde, erhielt er ein Jahr später in Wattenscheid Bronze. Im vergangenen Jahr belegte Ruppert in Jena Rang fünf. Derzeit wird er an Position sieben gelistet.

In der U 18 steht mit Moritz Ringk vom TuS Jahn Hilfarth ebenfalls ein Debütant in den Meldelisten. Er war zwar schon in der U 16 national erfolgreich, da wird aber noch jahrgangsweise gestartet. In der U 18 trifft das Langsprinttalent jetzt auf ein Teilnehmerfeld aus zwei Jahrgängen. Nichtsdestotrotz möchte er die Möglichkeit nutzen, über die Stadionrunde seines Hausrekordes, der bei 51,20 Sekunden steht, zu verbessern. Moritz Ringk greift bereits heute um 12.10 Uhr ins Wettkampfgeschehen ein.

Mit Nils Langemeyer aus Übach-Palenberg, der für ATG Aachen startet, ist noch ein ehemaliger Athlet des Kreises Heinsberg am Start. Er greift ebenfalls schon heute, allerdings erst um 20 Uhr, über 400 Meter Hürden der U 18 ins Wettkampfgeschehen ein. Mit seiner Zeit von 54,98 Sekunden steht er derzeit auf Rang vier der Meldeliste und schnuppert an einer Medaille.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Ambitionierte Titelträume und Medaillenhoffnungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.