| 00.00 Uhr

Handball
Auch gute Nachrichten im Schlamassel

Handball: Auch gute Nachrichten im Schlamassel
Marco Kremer (l.) bereitet in dieser Szene den Treffer zum 3:1 für den ASV Rurtal Hückelhoven II vor. Das Lokalderby der Kreisliga A gewann jedoch der HSV Wegberg mit 25:20. FOTO: NIPKO
Kreis Heinsberg. Handball: Uerdingen und Gartenstadt wurden Landesligist TV 1860 Erkelenz im Abstiegskampf nicht gefährlich. Von Anke Backhaus

Schlecht ist, dass Landesligist TV 1860 Erkelenz trotz ordentlicher Leistung in Tönisvorst ohne Punkt blieb. Doch die guten Nachrichten in diesem Schlamassel lieferten dann die Ergebnisse des SC Bayer Uerdingen und SSV Gartenstadt - Uerdingens Unentschieden und die Niederlage Gartenstadts halten den ETV nämlich weiter auf Platz elf, mit dem die Erkelenzer nach wie vor also zwei Punkte vom ersten Abstiegsplatz entfernt bleiben.

Landesliga: Turnerschaft St. Tönis - TV 1860 Erkelenz 32:28 (14:10). In der Vorwoche gab es eine Hiobsbotschaft für die Erkelenzer: Keeper Lukas vor dem Esche verletzte sich am Knie. Folgerichtig also, dass mit Christoph Pusch und Altmeister Thorsten Frings zwei Routiniers ins Tor gingen. Daher ging der ETV auch selbstbewusst in dieses Spiel. Nach ausgeglichenem Start verpasste es der ETV, seine guten Chancen zu nutzen. Auf der anderen Seite setzte sich Tönis mit gelungenen Kombinationen ab. Der ETV kam allerdings ins Spiel, ließ aber nach wie vor die Chancen liegen. Nach der Pause drehte der ETV voll auf und kam bis auf ein Tor ran. Weil der ETV in der Folgezeit immer wieder am Keeper der Gastgeber scheiterte, ging Erkelenz aber nie in Führung. Indes war Tönis clever genug, um sich nach 49 Minuten auf 27:21 abzusetzen. Aber: Der ETV machte gescheit mit, es hakte eben im Abwehrverbund. Damit bleibt es spannend im Kampf um den Klassenerhalt. Für den ETV trafen: Hermanns 8, Wagenblast 6, Klein-Peters 4, Funke 3, Baumgart 2, Wiche 2, Meyer 1.

Kreisliga A: ASV Rurtal Hückelhoven II - HSV Wegberg 20:25 (10:12). Als Zweiter hat der HSV Wegberg Chancen, den Aufstieg in die Bezirksliga zu realisieren - und diesen Tabellenplatz will der HSV verteidigen. Bei den Rurtalern zeigte sich dann auch, dass sich die Wegberger langsam wieder bessern. Die Abwehrleistung, so formulierte es Wegbergs Trainer Steffen Heinke, sei sehr ansprechend gewesen, auch spielerisch habe die Mannschaft überzeugt. Heinke zollte aber auch den Rurtalern Respekt. Der ASV präsentierte sich zunächst nämlich als die engagiertere Mannschaft. Rurtal ließ zu viele Chancen ungenutzt. Wegbergs Tore: Wilde 6, Braun 5, Höveler 5, Rahmen 3, Ferlemann 2, Baltes 2, Jones 1, Couson 1. Für Rurtal trafen: T. Kremer 9, Farin 3, Peters 3, T. Schaffrath 2, M. Kremer 2, Jahn 1.

Frauen-Bezirksliga: Welfia Mönchengladbach II - TV 1860 Erkelenz 14:21 (8:10). Voriges Jahr Vizemeister, dieses Jahr Vizemeister: "Nicht, dass das noch zur Gewohnheit wird", scherzte ETV-Trainerin Steffi Ritz. Weil Schlusslicht Welfia mit einem Sieg noch Chancen auf den Klassenerhalt gehabt hätte, gingen die Gastgeberinnen entsprechend motiviert ins Spiel. Erkelenz konnte es da wesentlich lockerer angehen lassen. Aber der ETV spielte zu entspannt, denn in Abwehr und Angriff verfiel man in alte Muster. So war Welfia plötzlich ein Gegner auf Augenhöhe. Wenigstens in der Abwehr besserte sich das Erkelenzer Spielverhalten, und auch in Sachen Tempo ging nun mehr. Der ETV traf nur viel zu oft Latte und Pfosten. Die Tore für den ETV erzielten: J. Faenger 6, Levoz 6, Printzen 4, S. Faenger 3, Planz 2. ATV Biesel II - ASV Rurtal Hückelhoven 20:24 (9:10). Rurtal verschlief die Anfangsphase komplett und handelte sich so einen 1:6-Rückstand ein. Danach wurde die Abwehr sicherer und arbeitete gut, nur im Angriff hätte Rurtal agiler sein müssen, denn: Biesels Abwehr stand weit offen, so dass der Rurtaler Sieg viel höher hätte ausfallen müssen. Immerhin: Rurtal verteidigte Platz drei. Rurtals Tore: Stops 4, Ternes 4, Lowin 3, Heinrichs 3, Buttler 2, Latour 2, Röhming 2, Knubben 1, L. Falatik 1, Peters 1, Zimmermanns 1.

HG Kaarst/Büttgen - TuS Oberbruch 14:32. Standesgemäß mit einem hohen Sieg haben sich die Oberbrucherinnen aus der Bezirksliga verabschiedet. Nach nur einer Spielzeit kehrt der TuS in die Landesliga zurück.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Auch gute Nachrichten im Schlamassel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.