| 00.00 Uhr

Tennis
Aufstiege und tolle Platzierungen beim TC Post-SV Erkelenz

Tennis: Aufstiege und tolle Platzierungen beim TC Post-SV Erkelenz
Im Finale (v.l.): Rüdiger Schwertner, Rüdiger Röttger, Peter Maßen, Hartmut Eichler, Hans-Ulrich Treder, Martin Peters, Norbert Rexing und Gerd Lochten. FOTO: TC Post SV Erkelenz
Erkelenz. ERKELENZ (RP) Mit der Rekordmeldung von 16 Mannschaften, davon acht im Jugendbereich, spielt der TC Post-Sportverein in der Medensaison - und das mit großem Erfolg. So sicherten sich die Herren 30 am letzten Spieltag den Aufstieg in die 1. Bezirksliga. Die Herren des TC Post-SV mussten beim TC Vossenack mit 9:0 gewinnen, während der Mitkonkurrent um den Aufstieg, SC Alemannia Lendersdorf, beim TC Lövenich mindestens einen Matchpoint abgeben musste - und genau so kam es. In Vossenack siegten Bastian Weuthen, Peter Spelten, Moritz Möller, Dominik Peters, Mario Schmitz und Torsten Sturies. Ebenfalls am Aufstieg beteiligt waren: Guido Quirmbach, Stefan Berghausen und Johannes Lennartz.

Gruppensieger in der Freizeit-Runde wurden zudem die Herren 65. 22 Spieler hat der TC Post-SV für die 4er-Mannschaft Herren 65 (2. Verbandsliga) und die 6er-Mannschaft Herren 60 (1. Bezirksliga) gemeldet. Damit möglichst für alle Spieler genügend Spielmöglichkeiten bestehen, wurde erstmalig eine Herren 65-Mannschaft in der Freizeitrunde gemeldet. Ungeschlagen erreichte die Mannschaft des Post-SV das Endspiel zur Bezirksmeisterschaft, das am 15. August in Eschweiler stattfindet. Im Finale stehen: Rüdiger Schwertner, Rüdiger Röttger, Peter Maßen, Hartmut Eichler, Hans-Ulrich Treder, Martin Peters, Norbert Rexing und Gerd Lochten.

Gute Platzierungen gab es für die weiteren Seniorenmannschaften des TC Post-SV Erkelenz. Nach der Neumeldung im Vorjahr mit direktem Aufstieg in die 1. Kreisklasse hielten die Damen die Klasse. Wichtig dabei war der klare 5:1-Sieg gegen den TC Selfkant-Westerheide. Die neu gebildeten Damen 40 kämpft gegen den Abstieg, das letzte Spiel findet im September in Lövenich statt. Neu gemeldet wurde eine Herrenmannschaft: Mit zwei Unentschieden, einer Niederlage und einem Siege wurde ein Mittelfeldplatz erreicht. Ungeschlagen stehen die Herren 40 nach drei Unentschieden auf dem dritten Tabellenplatz. Spannend wird damit das Saisonfinale am 10. September beim SV Holzweiler. Nach dem direkten Wiederaufstieg der 4er-Mannschaft der Herren 60 im Vorjahr trat dieses Mal eine 6er-Mannschaft in der 1. Bezirksliga an. Nach einer knappen Auftaktniederlage beim Siersdorfer TC gab es Siege beim TC Gilde GW Düren (6:3), gegen BG Wassenberg (5:4) und TV Huchem-Stammeln (6:3) und Niederlage beim TG Gürzenich Wald (1:8) im letzten Heimspiel gegen den TC Inden (4:5). Mit 6:6 Punkten erreichten die Erkelenzer einen sichern Mittelplatz. Mit zwei Auswärtssiegen startete die klassenhöchste Mannschaft des TC Post-Sportverein, die Herren 65, in der 2. Verbandsliga. Beim Rodenkirchener TC II, beim TC BW Meckenheim Tomburg und zu Hause gegen den TC Weiden wurde mit 4:2 gewonnen. Im Heimspiel gegen Aufsteiger THC Brühl II gab es eine 2:4-Niederlage. Der 6:0-Sieg beim WSV BW Rheidt gab Hoffnung, um den Aufstieg mitzuspielen. Doch vor dem Spiel gegen PTSV Aachen war klar, dass selbst ein 6:0-Sieg nicht reicht. Letztlich ging das Spiel gegen Aachen mit 1:5 verloren. Mit 8:4 Punkten - punktgleich mit Aachen - wurden die Erkelenzer Dritter.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis: Aufstiege und tolle Platzierungen beim TC Post-SV Erkelenz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.