| 17.26 Uhr

Tischtennis
Aufstiegsrennen in der Landesliga weiter offen

Tischtennis: Aufstiegsrennen in der Landesliga weiter offen
Zwei deutsche Tischtennisklubs stehen im Finale der Champions League. FOTO: rponline
In der Tischtennis-Landesliga bleibt das Aufstiegsrennen weiterhin offen. Keine der führenden Mannschaften gab sich am 19. Spieltag eine Blöße. Besonders kompromisslos zeigte sich Tabellenführer TV 1860 Erkelenz im Match gegen Abstiegskandidat Tischtennisfreunde DJK Kreuzau II. Von Helmuth Weidenhaupt

Nicht einmal den Ehrenpunkt überließ Erkelenz den bedauernswerten Gästen, die in der gesamten Partie nur zu fünf Satzgewinnen kamen. Nach knapp eineinhalb Stunden war das 9:0 perfekt.

Kaum weniger hart ging der TTV Hilfarth mit der freilich wenig motivierten Erstgarnitur der Tischtennisfreunde Elsdorf um. Schon nach den 3:0-Doppeln standen für die Gastgeber die Zeichen auf Sieg. Am Ende hieß es gar 9:1, wobei der Gegenzähler für die Gäste aus Elsdorf auf das Konto von Altmeister Eckhard Jahn kam, der gegen Valerij Stoll mit 1:3 unterlag.

Dass das Ergebnis in der Höhe ein wenig schmeichelhaft war, belegen die vier Hilfarther Fünfsatzsiege und das Satzverhältnis von 28:13. Mit diesem Erfolg dürfte sich die Rurtal-Truppe wohl endgültig aus dem Gerangel um den Abstiegsrelegationsrang verabschiedet haben. Angesichts des recht komfortablen Restprogramms winkt nun sogar noch ein Platz im gehobenen Mittelfeld.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Aufstiegsrennen in der Landesliga weiter offen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.