| 00.00 Uhr

Volleyball
Banker baggern mit Beach-Olympiasieger

Volleyball: Banker baggern mit Beach-Olympiasieger
"Knie weg vom Boden", mit dieser Anweisung erklärt Beachvolleyball-Olympiasieger Jonas Reckermann (mit Sonnenbrille) die Ganzkörper-Kräftigungsübung. FOTO: JÜRGEN LAASER
Erkelenz. 2012 bei den Olympischen Spielen in London holte sich Jonas Reckermann mit seinem Partner die Goldmedaille im Beachvolleyball. Jetzt gab er eine kleine Trainingsstunde in der Volksbank Erkelenz. Von Hendrike Gierth

Wenn Jonas Reckermann den Beachvolleyball durch die Luft fliegen lässt, ihn baggert oder pritscht, dann sieht das bei dem Zwei-Meter-Mann spielerisch einfach aus. Ohne Rotation fliegt der Ball in die Luft, landet punktgenau zurück in seinen Händen - besser kann man es einfach nicht machen. Zwölf Jahre lang war Jonas Reckermann Beachvolleyball-Profi, wurde mit seinem Partner Julius Brink 2009 völlig überraschend Weltmeister und holte zwei Jahre später bei den Olympischen Spielen in London unter Flutlicht die Goldmedaille. Kurz darauf musste der Block-Spezialist seine Karriere aufgrund von anhaltenden Rücken- und Schulterproblemen beendet, "ich wollte meinem Körper zumindest noch im Hobbybereich ein bisschen Sport zumuten", sagt Reckermann rückblickend. Und genau deshalb weiß der 38-Jährige, wie wichtig es ist, auf seinen Körper zu achten.

Als Botschafter des Präventionsprojekts "Spitzensportler bewegen Mitarbeiter" der Barmer war Jonas Reckermann zu Gast bei der Volksbank in Erkelenz und hielt vor rund 30 Zuhörern einen etwa 45-minütigen Vortrag unter dem Titel "Aus dem Windschatten an die Spitze", in dem er den Bankern über seine Zeit als Profisportler berichtete. Darin gab er Motivationstipps, beantwortete Fragen und ließ die Zuhörer an der Faszination Olympische Spiele und dem langen, steinigen Weg dorthin teilhaben.

Doch nur mit Zuhören war es nicht getan: Nach dem Vortrag folgte ein knapp einstündiges Workout, das den Schweiß in Strömen fließen ließ. Zum Warm-up gab es ein kleines Laufspielchen mit zwei Bällen, danach folgten Kräftigungs- und Dehnungsübungen im Liegen, Sitzen und Stehen mit und ohne Ball, die Reckermann selbst jahrelang in seiner Profikarriere begleitet haben. Danach ging es dann richtig ans Eingemachte: Nach einer kurzen Technik-Einführung des Olympiasiegers durften die Mitarbeiter der Volksbank dann auf der Dachterrasse unter verschärften Bedingungen selbst den Ball pritschend und baggernd zu ihrem Partner durch die Luft fliegen lassen - oder zumindest in dessen Nähe. Und schnell wurde klar: Jonas Reckermann ist auch als Motivator ein Meister seines Fachs: "Ich will euch wirklich keinen Honig ums Maul schmieren", sagte der 38-Jährige mit Blick auf die Banker, "aber das sieht wirklich richtig gut aus."

Und auch die Mitarbeiter der Volksbank waren begeistert: "Es war sehr gut, es hat unglaublich Spaß gemacht - es war eine tolle Erfahrung", sagte Michael Küppers, "wann hat man schon mal die Chance, mit einem Olympiasieger zu trainieren."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Volleyball: Banker baggern mit Beach-Olympiasieger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.