| 00.00 Uhr

Basketball
BBC-Herren düpieren den Tabellenführer

Erkelenzer Land. Basketball: Das BBC Erkelenz besiegt im Topspiel der Bezirksliga überraschend Spitzenreiter SG Herzogenrath/Baesweiler II mit 90:82.

In vier von acht Meisterschaftsspielen ging es für die Teams aus dem Erkelenzer Land gegen die Spitzenreiter ihrer Liga. Allerdings war das Bezirksligateam des BBC Erkelenz das einzige, das den Spitzenreiter bezwang und sich damit erst einmal sieben Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze erspielte.

Bemerkenswert war, dass der Sieg gegen die SG Herzogenrath/Baesweiler II erneut mit einer Rumpftruppe errungen wurde. Diese aber startete mit Tempobasketball überzeugend ins Spiel (12:2), bekam aber schnell Foulprobleme. Als dann im zweiten Viertel auch noch Tim Krause verletzungsbedingt geschont werden musste und die Gäste mit drei Dreiern in Folge auftrumpften, blieb der Gastgeber nach der 36:28-Führung fast sechs Minuten ohne Korberfolg, so dass der Spitzenreiter beim Halbzeitpfiff mit 40:36 in Führung lag. Doch das BBC wuchs über sich hinaus: Der 52:65-Rückstand nach 27 Minuten wurde kontinuierlich abgebaut. Nach dem dritten Viertel war der Rückstand auf 62:67 geschrumpft, in der 37. ging der Gastgeber erstmals wieder mit 78:76 in Führung. Allen Versuchen der Gäste in den letzten dreieinhalb Minuten zum Trotz, wurde die tolle Moral der BBC-Spieler, die sich als verschworene Einheit präsentierten, mit dem 90:82-Sieg belohnt. Für Erkelenz liefen auf: Becker (27), Günther (19), Krause (23), Müllers, Vieten (15) und Wormsbach (6).

Spannend ging es auch zwischen Spitzenreiter BV Eschweiler und dem TuS Wegberg in der Kreisliga zu. Eschweiler erspielte sich im zweiten Viertel eine Halbzeit-Führung, musste aber bis zum Schlusspfiff um den Sieg bangen, da die Wegberger nach Wiederanpfiff weiter hochmotiviert versuchten, das Spiel zu drehen. Dreh- und Angelpunkt im Spiel des Gastgebers war David Kessel mit 30 Punkten. Beim 61:63 (38.) war das Spiel wieder völlig offen, aber die abgezockten BV-Oldies retteten ihrem Team den 72:67-Sieg.

Die BBC-Reserve hatte bei der BG Aachen V keine Siegchance und verlor mit 44:77. Diese Niederlage war trotzdem ein Erfolg, da das BBC nur mit Mühe in letzter Minute einen zusätzlichen Minuspunkt wegen Nichtantretens vermeiden konnte, was für den angestrebten Nichtabstieg kritisch gewesen wäre.

Die U 16 des BBC Erkelenz kassierte gegen den Spitzenreiter der Landesliga, den TuS Hilden, eine unglückliche 86:100-Niederlage. Wieder war die BBC-Offensive um Kapitän Nils Steiner kaum zu bremsen, musste aber aufgrund der nicht sattelfesten Verteidigung dem ungeschlagenen Gastgeber im Spitzenspiel den Sieg überlassen. Nicht zufrieden war diesmal BBC-Coach Norbert Krause mit der Schiri-Leistung, als Fouls vor allem gegen BBC-Topscorer Steiner zu selten geahndet wurden. Wenn im Rückspiel in Erkelenz das BBC wieder komplett auflaufen kann, könnte ihm selbst gegen dieses spielstarke Hildener Team die Revanche gelingen. Punktgleich mit der BG Aachen und Mettmann Sport ist die U 16 des BBC Erkelenz Dritter.

Ohne Centerspieler, dafür aber erstmals in dieser Saison mit mehr Spielern als die Gäste aus Mettmann, kam die U 18 im neunten Oberligaspiel zu ihrem sechsten Sieg und verteidigte damit ihren dritten Tabellenplatz. Ohne fünf Spieler des 12er-Kaders brauchte der Gastgeber lange, um sich gegen das Team aus dem Bergischen durchzusetzen. Zur Halbzeit knapp mit 31:25 in Führung liegend, drehte das BBC-Team im dritten Viertel nach einer mahnenden Halbzeitansprache auf, nahm damit den Gästen schnell den Glauben an einen Auswärtssieg. Beim 77:50-Sieg waren alle BBC-Spieler an den Korberfolgen beteiligt. Im BBC-Team liefen auf: Fabian (15/1 Dreier), Focker (14/3), Helm (3), Pipping (7/1), Steiner (4), Theißen (14) und Verboket (20).

Gegen einen gut eingespielten und körperlich überlegenen Tabellenführer der U14-Kreisliga, den Weidener TV, hatte die U14-Mixedmannschaft des BBC Erkelenz keine Chance und musste eine klare 32:124-Niederlage einstecken. Auch das U14-Mixedteam des TuS Wegberg war gegen die BG Aachen II, die außer Konkurrenz am Wettbewerb teilnimmt, kein echter Prüfstein. Mit 120:16 gewann der Favorit aus Aachen souverän.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Basketball: BBC-Herren düpieren den Tabellenführer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.