| 00.00 Uhr

Lokalsport
Beste Schulen beim wepStrom-Lauf ausgezeichnet

Erkelenz. HÜCKELHOVEN (RP) Sie sind gelaufen, haben gewonnen oder wurden geschlagen - doch für ihre Schulen waren sie alle Sieger. Vor dem Sitz der wep in Hückelhoven fand jetzt die Übergabe des Schulpreises vom wepStrom-Lauf statt. Die Veranstalter, die Werbegemeinschaft Hückelhoven und der TuS Jahn Hilfarth, hatten unter den Schulen drei Geldpreise ausgelobt. Dabei ging es darum, die teilnehmerstärksten Schulen zu belohnen. Damit das Ganze gerecht blieb, wurde der Anteil der gemeldeten Schüler ins Verhältnis zur Gesamtgröße der Schule gesetzt.

Gewonnen hat die Gemeinschaftsgrundschule Hilfarth, die mit 47 Läufern jedes vierte Kind der Schule zur Teilnahme motivieren konnte. Schulleiterin Sabine von Lovenius freute sich über 200 Euro Siegerprämie. Natürlich freute sich auch der TuS Jahn Hilfarth über diesen Sieg, schließlich, so merkte die Hilfartherin Sigrun Hensen an, ist diese hohe Beteiligung auch ein Zeichen der guten Kooperation zwischen Schule und Verein in diesem Stadtteil. Dass sportliches Vorbild sein auch eine gute Motivation ist, zeigte die Friedrich-Honigmann-Schule.

Hier zeigte Lehrer Jürgen Herff, dass er nicht nur die Kinder motivieren kann, sondern auch selber die Schuhe schnürt. So absolvierte er nach dem vollendeten Durchlauf seiner Kinder, selber erfolgreich den 10-Kilometer-Lauf. Die Schule führte die Schülerbeteiligung mit von jedem 6. Kind zum zweiten Platz. Die Schulleiterin Ursula Kellner hatte auch schon Pläne zur Verwendung des Geldes. Den dritten Platz belegte die Ratheimer Michael-Ende-Schule.

Auch diese Schule kooperiert seit Jahren mit dem TuS Jahn Hilfarth in Leichtathletik-AGs. Hier freute sich die Jahnerin Steffi Schmitz-Görres, wird diese Kooperation von ihrem Mann Rolf Schmitz, unterstützt. Konrektorin Barbara Wortelkamp nahm den Preis entgegen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Beste Schulen beim wepStrom-Lauf ausgezeichnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.