| 00.00 Uhr

Badminton
BSC hat jetzt schlechte Karten im Abstiegskampf

Erkelenz. Bittere Pille für den Badminton-Bezirksligisten BSC Erkelenz: In einem spannenden Spiel gegen den direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt musste das Team um Daniel Schwarz gegen den BC SW Düsseldorf III eine bittere 3:5-Niederlage hinnehmen. Von sieben gespielten Partien wurden sechs erst im dritten und entscheidenden Satz entschieden.

Wie so oft musste der BSC wieder einem 0:1-Rückstand hinterherlaufen, da kein Damendoppel gestellt werden konnte. Den Ausgleich besorgten Christian Böhm/Andreas Uekötter im ersten Herrendoppel. Nach verschlafenem ersten Satz steigerten sie sich und drehten die Begegnung noch (8:21, 21:18, 21:14). Ähnlich erging es Heinz Rösch im zweiten Herreneinzel. Auch er steigerte sich nach verlorenem ersten Satz und besiegte seinen Gegner in drei Sätzen (19:21, 21:18, 21:10). Andreas Uekötter bezwang seinen Gegner anschließend, im einzigen Zweisatzspiel des Tages, ohne Probleme (21:19, 21:10).

Die restlichen Spiele musste der BSC in teils dramatischen Begegnungen in drei Sätzen abgeben. So hatte eine, durch eine starke Erkältung gehandicapte, Claudia Schulte beim Stand von 20:19 im dritten Satz sogar einen Matchball. Allerdings nutzte sie diesen nicht. Auch das Mixed Christian Böhm/Claudia Schulte kämpfte verbissen, musste sich aber in der Verlängerung des dritten Satzes geschlagen geben (21:16, 16:21, 21:23). Im Abstiegskampf hat man nun schlechte Karten, allerdings ist der Klassenerhalt theoretisch weiterhin möglich.

(uek)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Badminton: BSC hat jetzt schlechte Karten im Abstiegskampf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.