| 00.00 Uhr

Badminton
BSC steigt vorzeitig aus der Bezirksliga ab

Erkelenz. Badminton: Im Kellerduell verliert der BSC mit 3:5.

Kein Happy End für die Badmintonspieler des BSC Erkelenz. Das Team um Daniel Schwarz konnte die letzte Chance auf den Klassenerhalt gegen den direkten Kontrahenten aus Krefeld nicht nutzen und verlor gegen den VfR Krefeld-Fischeln mit 3:5. Statt der Niederlage hätte ein deutlicher Sieg zu Buche stehen müssen, um am letzten Spieltag noch eine Chance zu haben, auch in der nächsten Spielzeit in der Bezirksliga anzutreten.

Eine starke kämpferische Leistung zeigten Daniel Schwarz/Heinz Rösch im Herrendoppel. Im entscheidenden dritten Satz rangen sie ihre Gegner in der Verlängerung nieder (21:18, 12:21, 22:20). Mit Mühe im zweiten Satz sorgte Andreas Uekötter im dritten Herreneinzel für den zweiten Erkelenzer Punkt (21:12, 24:22). Knapp am Erfolg vorbei schrammte Claudia Schulte im Dameneinzel - sie musste sich knapp in drei Sätzen geschlagen geben. Für den dritten Sieg sorgte dann das starke Mixed-Doppel Claudia Schulte/Christian Böhm, das in zwei Sätzen erfolgreich war (21:19, 21:16). Entscheidend für den Abstieg aus der Bezirksliga waren letztlich das Fehlen einer zweiten Dame über 90 Prozent der Saison und die Verletzung von Alexander Rosenthal in der entscheidenden Saisonphase.

(uek)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Badminton: BSC steigt vorzeitig aus der Bezirksliga ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.