| 00.00 Uhr

Badminton
BSC verabschiedet sich mit Niederlage aus der Liga

Erkelenz. Badminton: Schon vor der 2:6-Niederlage beim Tabellenzweiten DJK VfL Willich stand der Abstieg der Erkelenzer fest.

Die Entscheidung waren schon vor dem letzten Spieltag gefallen: Der BSC Erkelenz steigt aus der Bezirksliga ab. Nun gab es zum Saisonabschluss eine weitere Niederlage.

Bezirksliga, DJK VfL Willich III - BSC Erkelenz 6:2. Im letzten Bezirksligaspiel gegen den Tabellenzweiten aus Willich verlor der BSC Erkelenz. Beide Teams traten nicht komplett an, so stellte Willich kein zweites Herrendoppel und der BSC wieder einmal kein Damendoppel. Da auf Erkelenzer Seite auch noch Claudia Schulte verletzt ausfiel, musste Kimberly van der Beek, Ersatzspielerin der Reserve, aushelfen. Im letzten Saisonspiel warf Heinz Roesch noch einmal alles in die Waagschale und erkämpfte sich einen 2:1-Sieg (21:17, 15:21, 21:19). Pech hatte Alexander Rosenthal, der sich im ersten Einzel nach gerade überstandener Verletzung im zweiten Satz wieder verletzte und aufgeben musste. Für die kommende Saison in der Bezirksklasse heißt es nun vor allen Dingen, eine zweite Dame zu finden, so dass man auch ein Damendoppel stellen kann.

Kreisliga, BSC Erkelenz II - SG RTV/Bad Bears Hückelhoven 2:6. Ebenfalls eine Niederlage musste die Reserve des BSC hinnehmen. Im Spiel gegen die Spielgemeinschaft Rheydt/Hückelhoven überzeugte auf Erkelenzer Seite das zweite Herrendoppel Martin Xenakis/Ditmar Meusen, das in drei Sätzen (18:21, 21:13, 21:14) gewann. Für den zweiten Punkt sorgte das starke Mixed-Doppel Elke Sefl/Georg Wieler. Die Routiniers ließen ihren Gegnern nicht den Hauch einer Chance (21:14, 21:9). Die Mannschaft um Kapitän Uwe Blau beendete die Saison als Tabellenfünfter.

(uek)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Badminton: BSC verabschiedet sich mit Niederlage aus der Liga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.