| 00.00 Uhr

Kampfsport
Budo-Club erhält viel Lob vom Verband

Kampfsport: Budo-Club erhält viel Lob vom Verband
Mittendrin: Erka-Fighter Christian Maske (unten) freut sich über seine Teilnahme an den Landesmeisterschaften - auch wenn er hier unterlegen ist - hat er doch eine 80-prozentige Körperbehinderung. FOTO: JÜRGEN LAASER
Erkelenz. Es gibt Sportarten, da ist es äußerst hilfreich, einen Fachmann an der Hand zu haben. Ju-Jutsu ist so eine Sportart: Ohne fachmännische Erklärungen ist es für Laien kaum nachvollziehbar, was gerade auf der Matte passiert. Zwar tragen die Mattenleiter rote und blaue Binden an den Armen, um anzuzeigen, welcher Kämpfer gerade gepunktet hat, doch viel mehr ist auf den ersten Blick nicht zu erkennen.

Eine erste Kontaktaufnahme mit dieser Sportart, die übersetzt "der sanfte Weg" heißt, war bei den Landesmeisterschaften in Erkelenz möglich - und auch wenn die Athleten des ausrichtenden Budo-Clubs Erkelenz nicht ganz an die tollen Erfolge aus dem Vorjahr anknüpfen konnten - zog Vorsitzender Peter Siebertz eine positive Bilanz: "Wir sind für unsere tolle Organisation vonseiten des Verbandes und von den Athleten gelobt worden. Außerdem hat man uns gefragt, ob wir auch mal eine Nummer größer werden wollen, zum Beispiel die Westdeutschen Meisterschaften austragen wollen."

Doch dieses Vorhaben muss erstmal warten, denn im kommenden Jahr will der Verein seine ganzen Kräfte bündeln, um einige Aktivitäten zum 50-jährigen Vereinsbestehen auf die Beine zu stellen. "Vielleicht wird es eine Budo-Gala geben", sagt Siebertz. Bei den Landesmeisterschaften konnten die Erkelenzer zwar nicht an ihre Erfolge aus dem Vorjahr mit zwei Landesmeister und einem Vizemeister anknüpfen, dennoch konnte sich die Ausbeute des Budo-Clubs sehen lassen. Die zwölfjährige Maja Hansen wurde erneut Vizemeisterin, ebenfalls Zweiter wurde Hugo Stocks bei den unter 21-Jährigen. Auf dem dritten Rang landeten der elfjährige Alan Stocks sowie Francisco Voss bei den über 21-Jährigen. Er musste sich mit Bronze begnügen, obwohl er genauso viele Kämpfe gewann wie der Erst- und Zweitplatzierte, in der Wertung "Zeit" aber schlechter war. Komplettiert wurde das Team des Ausrichters durch Kampfneuling Moritz Barwinski und Christian Maske. Maske ist trotz seiner Körperbehinderung schon seit vielen Jahren beim Ju-Jutsu aktiv, hat sich inzwischen schon den blauen Gurt erarbeitet.

VON HENDRIKE SPAAR

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kampfsport: Budo-Club erhält viel Lob vom Verband


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.