| 00.00 Uhr

Tischtennis
Bundesligaspieler schlagen ab morgen in Erkelenz auf

Erkelenz. Tischtennis: Die besten Senioren aus ganz Deutschland spielen beim ETV um den Titel "Deutscher Senioren-Mannschaftsmeister 2015". Von Jessica Balleer

Der Deutsche Tischtennis-Bund hat es voriges Jahr entschieden: Erkelenz ist Austragungsort der Deutschen Senioren-Mannschaftsmeisterschaften 2015. Die besten Tischtennisspieler über 40 Jahre spielen um den Titel. Doch des einen Freud, ist des anderen Leid, denn: Am Samstag von 8.45 bis 18 Uhr und Sonntag von 9 bis 15 Uhr Ballwechsel auf Bundesliga-Niveau zu sehen, ist ein Privileg für alle Sportfans. Die Karl-Fischer- und Erka-Sporthalle werden gleich zwei Schauplätze für höchste Spielkunst am Tisch sein. Für die meisten der 216 Sportler bedeutet der Austragungsort allerdings eine Reise quer durch die Republik. Der DTTB aber hat gute Gründe, warum Erkelenz die richtige Wahl ist.

Die Haltung von Verbandsseite um DTTB-Präsident Michael Geiger, ist deutlich: "Der TV Erkelenz ist als erfahrener Veranstalter angesehen." Das klingt nach großem Vertrauen, dem man in Erkelenz mit Selbstvertrauen begegnet. Denn mit den Deutschen Senioren-Mannschaftsmeisterschaften will der Verein seine Grenzen testen: "Wir wollten unbedingt mal ein Turnier ausrichten, für das beide Hallen nötig sind", sagte Martin Häusler, Tischtennis-Abteilungsleiter des ETV. Immerhin gelinge es seit vielen Jahren, das Großprojekt Pfingstturnier erfolgreich auszurichten. "Das DTTB-Turnier war der logische nächste Schritt."

Unter den 61 gemeldeten Teams befinden sich fünf Titelverteidiger, die versuchen werden, die Meisterschaft in ihrer Altersklasse wieder zu erringen. Bei den Seniorinnen 60 darf sich der SV DJK Holzbüttgen (WTTV) berechtigte Hoffnungen auf ein gutes Resultat machen. Das Team tritt mit Gerda Kux-Siebarth an, der Deutschen Meisterin 2015. Die kurze Anfahrtszeit von etwa 25 Minuten könnte ein Vorteil sein. Gespielt wird bei den Damen in Zweier-Teams, bei den Herren in Dreier-Mannschaften. Dort leuchtet das Highlight schwarz-gelb: In der Senioren-40-Altersklasse gehen für den BV Borussia Dortmund mit dem ehemaligen russischen Meister Evgeny Fadeev und dem chinesischen Spitzenspieler Wencheng Qi zwei Spitzenspieler an den Tisch.

Dass zwischen Pfingstturnier und dem Ausrichten offizieller Meisterschaften doch Welten liegen, bekam Abteilungsleiter Martin Häusler erst gestern zu spüren: Anstatt des Trucks mit 32 Tischtennisplatten, Containern mit 360 Absperrbanden, etlichen Zählgeräten und Handtuchboxen, bekam er einen Anruf: "Der gestern erwartete Lkw wird erst heute im Laufe des Tages in Erkelenz ankommen", sagte Martin Häusler. "Ich hatte so etwas schon fast geahnt." Der Ablaufplan ist im Verzug. Bis morgen früh um 8.45 Uhr bleibt Zeit zum Aufbau. Dann werden auch die Weitgereisten aus Charlottenburg da sein - nach 597 Kilometern Anreise heiß darauf, endlich um den Titel zu spielen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Bundesligaspieler schlagen ab morgen in Erkelenz auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.