| 00.00 Uhr

Tischtennis
Der TTC Arsbeck mischt die Bezirksklasse ordentlich auf

Erkelenzer Land. Tischtennis: Der SV/TTC Baal sorgte in der Bezirksliga für einen nicht ganz erwarteten Erfolg und schlug Angstgegner TuS Wickrath. Von Helmuth Weidenhaupt

In der TT-Bezirksliga scheint der SV/TTC Baal doch noch die Kurve zu kriegen. Gegen den Angstgegner TuS Wickrath III gelang der Mannschaft zum Hinrundenabschluss ein nicht unbedingt zu erwartender 9:6-Erfolg, mit dem sie sich zunächst einmal ein wenig aus der unmittelbaren Gefahrenzone der Tabelle absetzen konnte. Entscheidend für diesen wichtigen Sieg waren zum Einen die Baaler Doppel, die eine makellose 3:0-Bilanz hinlegten. Zum Anderen basierte er auf der Glanzleistung der Akteure Daniel Schlesinger und Sascha Rudolph, die im Einzel ohne Niederlage blieben.

Mit seinen Siegen gegen die starken Wickrather Mittelbrettspieler Mux und Weber machte Daniel Schlesinger, der zur Rückrunde nach Düsseldorf zum TTC Champions wechselt, seinen Mannschaftskameraden ein wunderbares Abschiedsgeschenk. Sascha Rudolph bewies Mut und Kampfgeist mit zwei hart erkämpften Fünfsatzsiegen gegen Mürkens und Ischen. Je einen Zähler steuerten schließlich auch die Spieler Marco Gantevoort (3:1 gegen Stroucken) und Manfred Koltermann (3:2 gegen Mürkens) bei.

Auf einem Direktabstiegsplatz muss dagegen der TTC BW Kipshoven überwintern. Ohne Tim Nolten und Martin Caspers war auch der ersatzgeschwächte Tabellendritte TSV Krefeld-Bockum II nicht zu knacken. Die Partie war praktisch schon nach den Eröffnungsdoppeln entschieden, in denen sich die Caspers-Sechs ein desaströses 0:3 ankreiden lassen musste. Siege von Christian Opszalski (3:1 gegen Raue), Markus Wurster (3:2 gegen Anhut), Michael Caspers (3:2 gegen Raue) und Rolf Königs (3:0 gegen Nowara) waren da nur noch Ergebniskosmetik und änderten nichts an der klaren 4:9-Niederlage.

Der TTC Arsbeck mischt die Bezirksklasse auf - mit einem unangefochtenen 9:1-Sieg im total einseitigen Lokalderby gegen TTV Hilfarth hat sich die Truppe um Bernd Otto nun schon auf Tabellenrang 3 vorgekämpft. Den Ehrenzähler für das unverdrossen kämpfende Sextett von der Rur sicherten Heinz-Willi Esser/Guido Rubach in fünf umkämpften Sätzen gegen Hubert Huben/Pascal Otto. - Drei Teams oberhalb der Kreisebene sind für einen so kleinen Verein wie den TV Erkelenz einfach zu viel. Auch gegen den Anrather TK III konnte die Mannschaft nur drei Stammspieler aufbieten und verlor mit 6:9. Für die sechs Gegenzähler der Gastgeber zeichneten Christian Jennessen (2:0), Thomas Schmitz, Thomas Sommer, Kevin Jarvis (je 1:1) und das Duo Sommer/Jarvis verantwortlich. Das war wohl nichts mit der angedachten Aufholjagd der Bezirksliga-Damen des TV Hückelhoven-Ratheim. Gegen die Amazonen des TTC Schiefbahn gelangen der Stupning-Crew nur drei Satzgewinne. Das 0:8 bei 3:24-Sätzen ist mehr als eindeutig.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Der TTC Arsbeck mischt die Bezirksklasse ordentlich auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.