| 00.00 Uhr

Handball
Die Kampfansage an Biesel: An guten Tagen schlägt Rurtal jeden

Handball: Die Kampfansage an Biesel: An guten Tagen schlägt Rurtal jeden
Sein Einsatz heute ist noch fraglich: Der Verdacht auf Jochbeinbruch hat sich bei Rurtals Mike Borgmann aber nicht bestätigt. FOTO: NIPKO (ARCHIV)
Erkelenzer Land. Handball: Als Aufsteiger schlägt sich der ASV Rurtal in der Landesliga schon ordentlich. Von Anke Backhaus

Beim Schlusslicht ist Siegen quasi immer Pflicht - Landesliga-Aufsteiger ASV Rurtal Hückelhoven hat diese Pflicht beim TV Anrath am sechsten Spieltag auch erfüllt. Mit 27:21 gab es für die Rurtaler zwei weitere Punkte, die den ASV locker im Tabellenmittelfeld halten. Allerdings: Die Mannschaft von Trainer Norbert Borgmann geriet beim Schlusslicht teils unter gewaltigen Druck - gut in dieser Phase war, dass die Rurtaler nicht in Panik gerieten.

Diese Tatsache präpariert sie umso besser für die anstehende Aufgabe an diesem Wochenende, denn heute Abend erwarten die Rurtaler den Ligadritten. Und das ist aktuell der ATV Biesel, der ganz anständig in die Saison gestartet ist. Ganz anständig bedeutet, dass es aus sechs Spielen erst eine Niederlage gab. Heißt: Will Biesel weiter oben mitmischen, wird die Mannschaft mit sehr klaren Vorstellungen nach Hilfarth kommen. Darauf müssen sich die Rurtaler jedenfalls einstellen. Die Hilfarther schlugen sich am vergangenen Spieltag ohne ihren Spielmacher Frank Meyer zwar ordentlich, doch Anrath war eben das Schlusslicht. Der ATV Biesel ist da sicherlich eine andere Hausnummer. "Dennoch bleibe ich dabei: An guten Tagen können wir jeden schlagen, auch den ATV Biesel, der zu den erfahrenen Landesliga-Mannschaften zählt", sagt Rurtals Trainer Norbert Borgmann, "entscheidend wird sein, wie wir unsere Chancen nutzen. Da sind wir noch nicht abgezockt genug, da fehlt uns noch so etwas wie die Rückraumkeule."

Personell ist der TV Erkelenz in der Bezirksliga derzeit zufriedenstellend besetzt. Dies ist einerseits beruhigend, nutzt aber nur wenig, wenn sich trotzdem eine Vielzahl an Fehlern ins eigene Spiel einschleichen. Beim ATV Biesel II führte das nicht zu einer Niederlage, sorgte aber für leichtes Nervenflattern, das nicht nötig war, schließlich haben die Erkelenzer als geschlossene Mannschaft in der noch jungen Saison überzeugt. Heute Abend zu Gast in Erkelenz ist die HSG DJK TuS Wickrath, die auf Rang sechs nur einen Platz unter den Erkelenzern in der Tabelle rangiert.

Schon jetzt zeichnet sich in der Frauen-Bezirksliga Mönchengladbach ein spannender Kampf um die Spitze ab. Gleich drei Mannschaften - die Turnerschaft Lürrip, Welfia Mönchengladbach und der TV Erkelenz - scheinen das Duell um Platz eins eröffnet zu haben. Zur Erinnerung: ETV-Trainer Walter Kamphausen hat vor Saisonbeginn den Aufstieg ins Gespräch gebracht. Mit drei Siegen - und die waren auch überzeugend - aus drei Spielen hat seine Mannschaft schon eine gute Basis geschaffen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Die Kampfansage an Biesel: An guten Tagen schlägt Rurtal jeden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.