| 00.00 Uhr

Volleyball
Ein Auftakt nach Maß

Erkelenzer Land. Volleyball: Sowohl die Erkelenzer Frauen als auch die Ratheimer Herren steigen mit Siegen in Oberliga-Saison ein. Von Hendrike Gierth

Manch einer dürfte sich mit Blick auf die Anzeigetafel in der Karl-Fischer-Halle etwas verwundert die Augen gerieben haben, denn die zeigte nach weniger als zwei Stunden Spielzeit einen 3:1-Erfolg (25:18, 25:23, 23:25, 25:21) der Mädels des Erkelenzer VV an. Verwundert deshalb, weil wohl nur die kühnsten Optimisten damit gerechnet hatten, dass der Liganeuling so souverän in der neuen Umgebung auftreten würde. Im ersten Oberligaspiel der Vereinsgeschichte gegen den TSV Bayer Leverkusen II war dem Team von Trainer Bogdan Chudzik die Aufregung kaum anzumerken - im Gegenteil: Das junge Team machte dort weiter, wo es in der grandiosen Aufstiegssaison aufgehört hatte. Und so lautete das zutreffende Fazit: Premiere gelungen. "Die Freude bei Mannschaft, Trainer und Fans war groß", resümierte Margrit Krohn, stellvertretende Vorsitzende des EVV, "so kann es gerne weiter gehen."

Von Beginn an zeigten die EVV-Mädels Kampfgeist, gingen so schnell mit vier Punkten in Führung, doch Leverkusen agierte auf Augenhöhe und glich beim Stand von 15:15 wieder aus. Einen Grund, am EVV zu zweifeln gab es aber nicht: Jetzt erst machte er im Aufschlag und im Angriff richtig Druck und fuhr den ersten Durchgang souverän nach Hause. Danach leisteten sich die Erkelenzerinnen zwar einige Unkonzentriertheiten, erarbeiteten sich aber bis zur Satzmitte wieder eine Führung, nur um sich diese beim Stand von 19:19 wieder abnehmen zu lassen. Aber auch dieses Mal kam der Einbruch nicht: Zwar vergaben die Gastgeberinnen beim Stand von 24:21 zwei Satzbälle, doch auch Satz Nummer zwei ging an den Aufsteiger. Im dritten Durchgang sah dann schnell alles nach einem 3:0-Erfolg aus, doch die Erka-Städterinnen verspielten eine Sechs-Punkte-Führung und brachten die Leverkusenerinnen damit vollends ins Spiel. Der TSV roch jetzt Lunte und es wurde richtig spannend. Beim 8:15 wurden im Lager des EVV der ein oder andere wohl schon etwas nervös, doch das war völlig unnötig: Die Gastgeberinnen sammelten sich noch mal und fuhren die ersten drei Punkte in der Oberliga ein.

Einen ebenso erfolgreichen Saisonauftakt feierten die Oberliga-Herren des VC Ratheim. Sie benötigten nur 70 Minuten, um gegen Aufsteiger AVC Köln einen ungefährdeten 3:0-Sieg (25:21, 25:19, 25:21) einzufahren. Anders als bei den EVV-Mädels brauchten die Ratheimer anfänglich noch ein paar Bälle, um ins Spiel zu finden. Bis zur Mitte des ersten Durchgangs waren es die Gäste aus der Domstadt, die in Führung lagen, während der VC noch an der Abstimmung arbeiten musste. Durch eine konzentrierte Leistung wendete sich dann aber das Blatt und der erste Durchgang ging an die Hausherren. Das schien den Ratheimern Mut zu machen: Sie traten von nun an entschiedener auf, machten deutlich weniger Fehler und hatten den aufopferungsvoll kämpfenden Kölnern auch kämpferisch einiges entgegenzusetzen, so dass am Ende ein ungefährdeter Auftakterfolg für die Ratheimer zu Buche stand. "Das war grundsolide", resümierte Außenangreifer Marc Lowis, "allerdings hat sich auch gezeigt, dass wir uns in Annahme, Abwehr, Block und Angriff noch steigern müssen, um auch gegen die anderen Teams bestehen zu können, und die nötigen Punkte zum Klassenerhalt einzufahren."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Volleyball: Ein Auftakt nach Maß


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.