| 00.00 Uhr

Turnen
Ein weiterer Schritt zum Olympia-Traum

Turnen: Ein weiterer Schritt zum Olympia-Traum
Hochkonzentriert: Stella McLean auf dem Schwebebalken. FOTO: JÖRG LOHEIDE
Erkelenz. Turnen: Die zehnjährige Stella McLean gehört in ihrem Jahrgang zu den besten Turnerinnen Deutschlands. Die Erkelenzerin wurde jetzt von Bundestrainerin Ulla Koch in den D/C-Bundeskader berufen. Von Hendrike Gierth

Manchmal kommt sich Simone McLean wie ein privates Taxi-Unternehmen vor: Sechs Mal in der Woche fährt die Erkelenzerin aus ihrer Heimatstadt nach Köln und zurück - legt somit Hunderte von Kilometern pro Woche zurück. Stets im Auto mit an Bord ist ihre zehnjährige Tochter Stella, denn Stella hat ein großes Ziel. Sie träumt davon, irgendwann einmal als Turnerin an Olympischen Spielen teilzunehmen - und das bedeutet intensives Training auf ganz hohem Niveau. Und das absolviert die Schülerin des Cusanus-Gymnasiums nun einmal an der Deutschen Sporthochschule Köln. In Halle 21 findet die Zehnjährige optimale Bedingungen vor, trainiert mit den besten Trainern.

Ein Aufwand, der sich für die junge Erkelenzerin auszahlt: Vom Lenkungsstab des Deutschen Turnerbundes unter Leitung von Bundestrainerin Ulla Koch wurde sie in den D/C-Bundeskader berufen, in dem die 20 besten Turnerinnen Deutschlands der Jahrgänge 2003 bis 2005 zusammengefasst sind. "Damit hat Stella wieder einen kleinen Schritt Richtung Olympia-Traum gemacht", sagt Simone McLean. Neben ihrem täglichen Training in Köln kommen nun noch Kaderschulungen in Frankfurt hinzu wie über Karneval. Von Freitag bis Rosenmontag stehen dann für Deutschlands Nachwuchs-Turnelite mehrere Trainingseinheiten am Tag auf dem Plan, um von den Bundestrainern noch gezielter geschult zu werden.

Auf sich aufmerksam gemacht hatte Stella im vergangenen Jahr durch den Gewinn des Spieth-Cups in Berkheim und den zweiten Platz beim Deutschlandpokal mit dem NRW-Team in Buchholz in der Nordheide. Im November durfte sie dann nach Halle an der Saale reisen, um dort an zwei Tagen neben 28 Mädchen aus allen Bundesländern ihr Können unter Beweis zu stellen. Der Kunstturnnachwuchs wurde auf Kraft, Schnelligkeit, Dehnfähigkeit, Ausdauer und turnerische Elemente getestet. Zum Abschluss stand ein 800-Meter-Lauf im Schneetreiben an, den die junge Erkelenzerin als eine der Beste ihres Jahrgangs absolvierte. Der Lohn war der dritte Gesamtplatz und die Bundeskadernominierung.

Auf dieser Nominierung kann sich Stella McLean für die Zukunft aber nicht ausruhen. "Sie wird jetzt jedes Jahr wieder neu getestet", erklärt ihre Mutter. Zudem stehen zwei ganz wichtige Wettkampftermine für die 1,45 Meter große Zehnjährige an. Im Frühjahr geht es beim Kader-Turn-Cup um Punkte am Barren, Boden, Sprung und Balken und im Oktober erneut beim Deutschland-Pokal.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Turnen: Ein weiterer Schritt zum Olympia-Traum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.