| 00.00 Uhr

Turnen
Elfmal ganz oben auf dem Podest

Erkelenz. Turnen: Bei den Gaumeisterschaften glänzen Riegen aus dem Kreis Heinsberg.

Eine Woche vor dem Mannschafts-Landesfinale des Rheinischen Turnerbundes (RTB) für die P-Stufen, das im Leistungszentrum der Sporthochschule Köln stattfindet, war die Gaumeisterschaft des Gladbacher Turngaus (GTG) für viele der 142 Aktiven - 26 männlich und 116 weiblich - eine ideale Möglichkeit, zu einer Formüberprüfung unter Wettkampfbedingungen.

In der Jakob-Frantzen-Halle in Willich sorgte der TV Schiefbahn mit Turn-Abteilungsleiter Harald Gantke an der Spitze für beste Bedingungen. Die wiederum animierten die Turnerinnen und Turnern zu beachtlichen Leistungen. Herausragend dabei waren die Vereine aus dem Kreis Heinsberg, die in 16 Wertungsklassen elfmal den obersten Platz auf dem Siegerpodest einnahmen. Der TV Erkelenz dominierte mit vier Siegerinnen. Hier setzten sich auch noch der TuS Porselen (zwei Titel) und der TuS 1900 Wegberg (einmal) durch. Je zwei Siege holten bei den Jungs der TuS Porselen und der TV Schwanenberg. Verliehen wurden auch die Gau-Ehrentitel: Gaumeister Tobias Schiekel (TV Schwanenberg), Gau-Jugendmeister Dominik Lowis (TuS Porselen), Gaumeisterin Birte Zeitner (TV Erkelenz) und Gau-Jugendmeisterin Wiebke Müller (ETV).

Den spannendsten Kampf lieferten sich die Erkelenzerinnen Carla Stemmer und Romy Winzen im WK 2.4.13. Sie siegten punktgleich mit 66,25 Zählern. Stemmers stärkstes Gerät war der Balken (17,15) und Winzen ließ mit einem 16,80-Sprung alle 17 Konkurrentinnen hinter sich. Im WK 2.4.15 dominierte Wiebke Müller mit 69,15 Punkten, wobei sie drei - Boden, Stufenbarren und Balken - der vier Geräte gewann. Im WK 2.4.19 freute sich Sina Rotkopf vom TuS Wegberg über Platz eins, wie auch die Birte Zeitner im WK 2.4.20. Silbermedaillen sicherten sich die Erkelenzerinnen Marie Muyzers (WK 2.4.05) und Mia Rotärmel (WK 2.4.11). Platz eins bei den Gaumeisterschaften erturnten für sich und den TV Schwanenberg Nils Alexander (WK 1.6.17) und Tobias Schiekel (WK 1.6.18.) Sie absolvierten einen Sechskampf: Boden, Sprung, Reck, Barren, Ringe und Seitpferd.

(h.g.)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Turnen: Elfmal ganz oben auf dem Podest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.