| 00.00 Uhr

Handball
"Erfahrung sammeln und Dinge testen"

Handball: "Erfahrung sammeln und Dinge testen"
Immerhin mit Frank Meyer (blaues Trikot) kann der Erkelenzer Trainer Gerd Werth heute wieder rechnen. FOTO: NIPKO (ARCHIV)
Erkelenzer Land. Handball: Was bei Landesligist TV Erkelenz in dieser Saison passiert, ist schlichtweg nicht normal. Das große Problem bleibt der Rückraum. Von Anke Backhaus

"Das nimmt uns doch niemand mehr ab." Gerd Werth, der Trainer von Landesligist TV Erkelenz, wollte heute Abend beim ATV Biesel eigentlich Zählbares einfahren. Doch dann meldeten sich nun auch Kristian Wiche (Schulterentzündung) und Tobi Funke (Zerrung) verletzt ab - und auch Zugang Christoph Stuchly wird wegen einer beruflichen Fortbildung nicht spielen können. Verhindert ist diesmal auch Stephan Baetz. Dafür ist Frank Meyer wieder einsatzbereit, und auch der erst 17-jährige Piet Reinhardt rückt in den Mittelpunkt, weil er den Aufbau organisieren soll. Werth: "Was er jetzt lernt, kann uns sicher bald helfen."

Das große Problem des ETV bleibt der Rückraum. Denn hier hat Werth gleich sechs Ausfälle zu verzeichnen. Der Trainer sagt: "Die Misere reißt noch nicht ab. Aber Jammern bringt nix. Das Spiel beim ATV Biesel nutzen wir, um Erfahrungen zu sammeln und einige Dinge auszuprobieren. Unsere jungen Spieler können in dieser Situation nur lernen."

Der ASV Rurtal Hückelhoven ist in der Bezirksliga nun die einzige Mannschaft ohne Niederlage in der laufenden Saison. Im Spitzenspiel beim TV 1848 Mönchengladbach ließ der Rheydter SV nämlich Federn und kassierte mit 29:31 die erste Saisonniederlage. Die Rurtaler sind damit wieder an die Tabellenspitze gerückt. Jetzt könnte sich die Mannschaft also genüsslich zurücklehnen. Könnte. Darf sie aber nicht, denn man ist noch meilenweit, im Prinzip sogar Lichtjahre, vom großen Ziel, dem Aufstieg in die Landesliga, entfernt.

Noch vor der Weihnachtspause sprach Rurtals Trainer Norbert Borgmann die "Wochen der Wahrheit" an, die im Januar beginnen würden. Gerade die nächste Woche hat es für die Rurtaler ordentlich in sich: Heute reist der Primus zum TV Geistenbeck II, dem Sechsten der Bezirksliga. Am Donnerstag holen die Rurtaler zu Hause das Spiel gegen die HG Kaarst/Büttgen (3.) nach, während sich in einer Woche der TV 1848 Mönchengladbach (4.) bei den Rurtalern vorstellt. "Wir sind hochmotiviert", hieß es aus dem großen Kreis der ASV-Spieler. Sollten sie auch sein - angesichts der Tatsache, die einzige Mannschaft zu sein, die noch ohne Niederlage ist.

Beim HSV Wegberg hat man sich den Saisonverlauf in der Bezirksliga nach dem Aufstieg definitiv etwas anders vorgestellt. Mittlerweile hat Trainer Steffen Heinke Mannschaft und Verein verlassen und sagte dazu: "Wenn nur noch der Trainer die einzige Konstante ist, macht das keinen Sinn." Bislang hat der HSV Wegberg alle Spiele verloren. Darum scheint es nur noch schwer vorstellbar zu sein, dass das Team die Klasse hält.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: "Erfahrung sammeln und Dinge testen"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.