| 00.00 Uhr

Handball
Erkelenzer lassen Big Points liegen - 25:28

Erkelenzer. Handball: Landesligist TV Erkelenz kassierte eine knappe Niederlage. Zu Gast war der TV Schwafheim. Die Gastgeber fühlten sich in der ungeliebten Halle am Salierring von der Sonne geblendet. Von Anke Backhaus

Das hätten Big Points werden können, am Ende stand dann aber erneut eine Niederlage im Raum: Landesligist TV Erkelenz verlor am Samstag sein Heimspiel gegen den TV Schwafheim mit 25:28.

Die Erkelenzer traten in der von ihnen eher wenig geliebten Sporthalle am Salierring an. Das Problem diesmal machten die Erkelenzer an einem ganz anderen, allerdings sehr ungewöhnlichen Punkt aus - dem Sonnenlicht. "So etwas wie diese Lichtverhältnisse habe ich im Seniorenbereich bei Abendspielen noch nicht erlebt", erklärte der Erkelenzer Trainer Gerd Werth nach dem Schlusspfiff. Vor allem in der zweiten Halbzeit kämpften die Erkelenzer mit einer einer Reihe von Ballverlusten, "weil die Spieler den Ball nicht sehen konnten", führte Gerd Werth weiter aus.

Relativ früh stelle der TV Schwafheim auf Manndeckung um, vor allem den Erkelenzer Lukas Werth wollte man so ausschalten. Dennoch hatten die Erkelenzer viel Raum, nutzten diesen aber nicht wegen merklicher Ladehemmung und vielen Ballverlusten.

Jedoch fingen sich die Erkelenzer und kamen sogar mit der Doppelmanndeckung - neben Lukas Werth traf's auch Yannek Wagenblast - ganz gut zurecht. Es ging hin und her, die Führung wechselte ständig. Drei Minuten vor Schluss stand es 25:25, da war eigentlich noch alles drin für den ETV. Doch es waren die Gäste, die noch ausreichend Kraft hatten, um den Sieg perfekt zu machen.

Für die Erkelenzer trafen: Wagenblast 7, Funke 5, Werth 5, Oehrl 3, Klein-Peters 2, Königs 1, Baumgart 1, Jäger 1.

In der Bezirksliga musste gestern der frisch gebackene Aufsteiger ASV Rurtal Hückelhoven ein letztes Mal in dieser Saison ran. Die Rurtaler waren zu Gast bei der HG Kaarst/Büttgen - und holten sich dort die allererste Niederlage in dieser Saison ab. Mit 23:33 (10:16) verloren die Rurtaler von Trainer Norbert Borgmann die eigentlich ziemlich unerheblich gewordene Partie. Dieses Spiel, in dem Rurtal schlecht auftrat, war nur noch für die Statistik gut.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Erkelenzer lassen Big Points liegen - 25:28


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.