| 00.00 Uhr

Tischtennis
Erkelenzer verlieren ihr Heimdebüt gegen starke Gäste

Erkelenz. Tischtennis: Mit 5:9 kassierte der TV Erkelenz zu Hause gegen die TTF Kreuzau seine zweite Niederlage in der Verbandsliga. Von Helmuth Weidenhaupt

Mit einem Sieg und einer Niederlage verlief der dritte Meisterschaftsspieltag für die beiden höchstspielenden Tischtennisteams des TV 1860 Erkelenz insgesamt durchwachsen.

Den erwartet schweren Stand hatte die Verbandsliga-Truppe um Mannschaftsführer Frank Picken beim Heimdebüt gegen die Tischtennisfreunde aus Kreuzau. Zwar konnte das Erkelenzer Erfolgsduo Picken/Winkelnkemper zum Auftakt gegen Frings/Leisner einen hart umkämpften 3:2-Sieg verbuchen, doch die beiden anderen Erkelenzer Formationen Hochhausen/Jennessen und Asat/Twardygrosz haben noch nicht zu der nötigen Harmonie gefunden und gingen sang- und klanglos mit 0:3 und 1:3 unter. Am Spitzenbrett setzten Frank Picken (3:0 gegen Fischer) und Andy Hochhausen (3:1 gegen Cornelius) noch einmal einen positiven Akzent, doch dann begann sich allmählich die größere Geschlossenheit des Titelanwärters aus Kreuzau auszuzahlen. Im ersten Durchgang gelang den Gastgebern kein Punktgewinn mehr.

In der zweiten Runde konnten zwar Frank Picken (3:2 gegen Cornelius) und Oliver Winkelnkemper (3:2 gegen Frings) die Siegesserie der Kreuzauer noch einmal unterbrechen, aber da an den Positionen 4 bis 6 im ganzen Spiel nichts Zählbares kam, war die 5:9-Niederlage letztlich nicht zu verhindern. Das Satzergebnis von 24:34 spiegelt zudem das wahre Kräfteverhältnis zutreffend wider.

Ein Ausrufezeichen setzte hingegen die Erkelenzer Reserve mit ihrem ersten doppelten Punktgewinn in der Landesliga. Obwohl die Mannschaft aus Erkelenz gegen SuS Borussia Brand II auf die Stammkräfte Markus Halcour und Simon Häusler verzichten musste, startete das Team um Spitzenspieler Arndt Tulke mit Siegen von Brigante/Funke (3:1 gegen Meeßen/Hanzen) und Cherek/Schmitz (3:1 gegen Quindi/Haulena) erfolgreich in de Partie.

Im ersten Einzeldurchgang übernahmen dann aber die Gastgeber aus Aachen das Kommando und ließen nur noch zwei Gegenpunkte durch Benedikt Funke (3:1 gegen Müller) und Thomas Schmitz (3:1 gegen Haulena) zu.

Der Umschwung kam mit den Siegen des Erkelenzer Spitzenduos im zweiten Durchgang. Egidio Brigante (3:0 gegen Meeßen) und Arnd Tulke (3:2 gegen Quindi) siegten, die Ersatzleute Thomas Schmitz (3:2 gegen Hanzen) und Robert Cherek (3:1 gegen Haulena) brachten ihr Team vor dem abschließenden Duell der Spitzendoppel mit 8:7 in Führung. Mit einem klaren 3:0 gegen Müller/Marso machte Egidio Brigante an der Seite von Benedikt Funke den Sack zum überraschenden 9:7-Erfolg zu.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Erkelenzer verlieren ihr Heimdebüt gegen starke Gäste


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.