| 00.00 Uhr

Günter Stroinski
"Es gibt bei der Reserve keinen Ausverkauf"

Erkelenz. Beecks Boss räumt mit dem Gerücht auf, dass die FC-Zweite aufgelöst würde. Neues Konzept U 23.

Vor drei Wochen wurde amtlich, dass Maik Schiffers, aktuell noch Beecks Trainer der Reserve, zur neuen Saison den Bezirksligisten Sportfreunde Uevekoven übernimmt. Seitdem kursiert das Gerücht, dass zig Beecker Spieler Schiffers dorthin folgen würden - mal ist von vier die Rede, mal gar von sieben. Was ist da dran?

STROINSKI Ich kann's ehrlich gesagt nicht mehr hören - überall werde ich darauf angesprochen, ob es stimmt, dass wir mangels Spielern die Reserve im Sommer eventuell gar abmelden müssen. Ich weiß nicht, wer dieses Gerücht in die Welt gesetzt hat, doch da ist überhaupt nichts dran. Es gibt keinen Ausverkauf. Wir werden in der kommenden Saison definitiv mit einer Zweiten Mannschaft an den Start gehen - hoffentlich dann in der Bezirksliga.

Fakt ist aber schon, dass einige Spieler der Zweiten mit Schiffers nach Uevekoven gehen - darunter auch Kapitän Kristian Wurzer.

STROINSKI Das ist richtig. Ein paar der älteren Spieler werden mit Schiffers nach Uevekoven wechseln. Darüber stehe ich mit Uevekovens Vorsitzendem Thomas Hendrix aber auch in Kontakt, wir tauschen uns da offen aus. Ich habe ihm aber auch klar gesagt, welche Spieler wir nicht abgeben wollen.

Welche Akteure sind das?

STROINSKI Das sind speziell jüngere Spieler. Mit denen wollen wir die neue Zweite Mannschaft aufbauen - mit einem neuen Konzept.

Wie sieht das aus?

STROINSKI Wir haben vor, die Reserve künftig als eine Art U 23 laufen zu lassen - einige ältere Spieler sind natürlich erlaubt. Weit stärker als bislang soll sich die Zweite Mannschaft aber überwiegend aus Spielern der eigenen Jugend rekrutieren. Das ist auch der Hauptgrund, warum ich mir den Aufstieg der Zweiten wünsche: Etliche A-Jugendliche wollen nicht Kreisliga A spielen, gehen dann lieber zu anderen Vereinen, wo sie auch ein paar Euro mehr verdienen können. Spielen wir Bezirksliga, gehen die nicht.

Wie ist der aktuelle Stand?

STROINSKI Zehn Spieler unserer U 19 haben ihren Verbleib zugesagt. Drei weitere dürften in nächster Zeit folgen. Damit würden wir insgesamt 13 Spieler aus der Jugend übernehmen - einige für die Erste, die Mehrheit für die Zweite. So viele waren es noch nie. Und genauso muss es auch in Zukunft weitergehen.

Ist das auch der Grund, warum im Sommer Ralf Anic, aktuell Ihr U 15-Coach, die Zweite übernimmt?

STROINSKI Ja. Er hat sowohl schon bei den Senioren in der Landes- und Bezirksliga trainiert als auch eben in der Jugend. Genau das war für uns ausschlaggebend. Und sehr froh bin ich, dass ihm als neuer Co-Trainer und Standby-Akteur Dirk Vraetz zur Seite steht. Der spielt ja aktuell da noch mit, kennt das Team also bestens. Ihn für diese neue Aufgabe gewonnen zu haben, halte ich für einen sehr guten Schachzug.

MARIO EMONDS FÜHRTE DAS GESPRÄCH

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Günter Stroinski: "Es gibt bei der Reserve keinen Ausverkauf"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.