| 00.00 Uhr

Tischtennis
ETV-Crew kommt im Pokal weiter

Erkelenz. Tischtennis: Die Erkelenzer Verbandsliga-Akteure siegen gegen DJK Lindern und TuS Unterbruch und ziehen so locker in die nächste Runde ein.

Zum ersten Mal seit Jahren nahm wieder ein Team des TV Erkelenz am Pokalwettbewerb des Westdeutschen Tischtennisverbandes teil - und das mit dem erhofften Erfolg. Da in der ersten Pokalrunde bei der Auslosung regionale Gegebenheiten berücksichtigt wurden, hatten es die Erkelenzer Verbandsliga-Akteure mit Gegnern aus der unmittelbaren Nachbarschaft zu tun, nämlich mit den Landesligateams der DJK Lindern und des TuS Unterbruch. Zudem spielte es der Picken-Crew in die Karten, dass das Losglück Erkelenz zum Ausrichter bestimmt hatte.

Klar, dass unter diesen Umständen die Erka-Städter als klare Favoriten an den Start gingen. Und dieser Rolle wurden sie auch in jeder Hinsicht gerecht: In der ersten Partie fertigten Andreas Hochhausen, Frank Picken und Egidio Brigante in knapp eineinhalb Stunden das Trio aus Lindern mit 4:1 ab. Der Gegenpunkt ging auf das Konto von Egidio Brigante, der gegen Jörg Hansen mit 1:3 den Kürzeren zog. Frank Picken musste gegen Christoph Römer über die volle Fünfsatzdistanz gehen, hatte aber im Entscheidungssatz deutlich mit 11:4 die Nase vorn. Noch schneller ging es anschließend gegen den alten Rivalen TuS Unterbruch. Allein Andy Hochhausen hatte beim 3:2-Sieg gegen Stefan Mulder ein paar Probleme. Alle anderen Partien gingen mit 3:0 an die Gastgeber, die nach weniger als einer Stunde auf den 4:0-Sieg anstoßen konnten. Weiter geht es nun am 10. und 11. Dezember mit der 2. Pokalrunde, wo der ETV sicher mehr gefordert werden dürfte.

(hew)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: ETV-Crew kommt im Pokal weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.